Nachrichten > Nordhessen >

Wildpark Knüll: So groß sind die Bären-Babys schon

Wildpark Knüll - So groß sind die Bären-Babys schon

Sie tapsen, klettern und kullern durch ihr Gehege. Sie sind schon richtig süß – die drei Bären-Babys im Wildpark Knüll bei Homberg (Efze). Die Braunbären-Kinder sind vor ein paar Wochen auf die Welt gekommen. Ganz überraschend, denn eigentlich hatte Bären-Mama Onni verhütet. Heute nun sind die zwei Mädchen und ihr Bruder offiziell vorgestellt worden.

Auch Wildpark-Mitarbeiter sind entzückt

Zehn Kilo sind sie schon schwer, etwa so groß wie ein mittelgroßer Hund - und einfach knuffig. Das versetzt auch die Mitarbeiter vom Wildpark immer wieder in Entzückung, sagt Wildpark Leiter Wolfgang Fröhlich. "Bären-Babys sind auch für uns was ganz besonderes", so Fröhlich.

Nachgefragt: Wie schön ist es, Bären-Babys im Wildpark zu haben?

Wildpark Knüll: So groß sind die Bären-Babys schon

Wolfgang Fröhlich

Leiter Wildpark Knüll

Bären-Babys haben noch keine Name

Wer möchte, kann die Bären-Kinder auch schon im Gehege im Wildpark mit eigenen Augen sehen. Namen haben die Bärchen übrigens noch nicht. Der Wildpark ruft deshalb auf, Vorschläge einzureichen. In knapp zwei Wochen sollen dann die Wildpark-Mitarbeiter entscheiden, wie die Bären-Kinder heißen sollen.

Video: So süß sind die Bären-Babys

Marcel Ruge

Reporter:
Marcel Ruge

nach oben