NachrichtenMagazin >

So startest lecker du in die Erdbeer-Saison

Rezepte, Tipps und Tricks - Dein leckerer Start in die Erdbeer-Saison

Rot, süß und einfach unwiderstehlich: Nichts lieben die Hessen so sehr, wie frische Erdbeeren. Zurecht. Denn nicht nur hat die "Frucht" mehr Vitamin C als eine Orange und ist dank ihres hohen Wassergehaltes sehr kalorienarm, sondern kann in der Küche weit mehr als nur als Zutat für einen gewöhnlichen Kuchen herzuhalten.

Keine Frucht!

Ja, du hast richtig gelesen. Wenn man es nämlich streng botanisch betrachtet, ist die Erdbeere eine so genannte Sammelnussfrucht. Das bedeutet, dass nur die kleinen grün-gelben „Körnchen“, die so gerne zwischen den Zähnen hängen bleiben, die eigentlichen Früchte sind. Das Fleisch hält diese lediglich zusammen. Das gilt übrigens auch für Brombeeren und Himbeeren. 

Egal, ob Frucht oder Nuss. Wir lieben unsere Erdbeeren und mit diesen Rezepten und Tricks startest du bestens gerüstet in die Erdbeersaison.

Ganz einfach, ganz schnell, ganz lecker: Erdbeer-Quark-Dessert

Den leckeren Erdbeer-Quark könnt ihr direkt aus dem Glas löffeln - eignet sich perfekt als Dessert für eine Sommerparty.

Was gibt es Besseres als ein leckeres Erdbeerdessert nach einem langen Tag entspannt in der Sonne zu genießen? Nichts, eben. Wer keine Lust hat, sich ein Eis oder ein Dessert zu kaufen, kann das auch ganz schnell und einfach selbst machen. Für das Erdbeer-Quark-Dessert braucht ihr nur wenig Zeit, weniger Zutaten und noch weniger Kochkünste.

Und so geht's

Alles was ihr dafür benötigt sind 500 Gramm Erdbeeren, 100 Gramm Sahne, 500 Gramm Magerquark, 50 Gramm Zucker und ein Päckchen Vanillinzucker. Das reicht dann insgesamt für sechs Portionen. So ist dann meistens etwas übrig und man kann sich heimlich den Nachschlag gönnen, ohne das die anderen etwas mitbekommen.

Zuerst müsst ihr die Erdbeeren waschen und in Viertel schneiden. Jetzt stellt ihr sie erstmal zur Seite und widmet euch der Quark-Creme. Vermischt dafür den Magerquark mit dem Zucker und dem Vanillinzucker, bis sich dieser aufgelöst hat. Als nächstes schlagt ihr die Sahne, bis sie steif ist. Rührt diese jetzt langsam unter die Magerquark-Zucker-Mischung unter. Dadurch wird sie schön fluffig und locker.

Erdbeeren über Quark schichten

Jetzt seid ihr auch schon fast fertig. Nehmt euch sechs Gläser und füllt ein bisschen Quark hinein. Jetzt schichtet ihr die geviertelten Erdbeeren darüber. Füllt jetzt wieder Creme ein und dann wieder Erdbeeren. Wiederholt das so lang, bis das Glas voll ist. Ihr könnt das Dessert auch gerne etwas mit zusätzlichen Zutaten garnieren, egal ob ihr noch mehr Erdbeeren, eine Kugel Eis oder Schokostreusel. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bereitet das Dessert am besten schon vor dem Essen zu, dann könnt ihr es noch eine Weile kaltstellen. So schmeckt es nämlich am besten. Lasst es euch schmecken!

Erdbeeren selber pflücken: Hier geht's

Ein paar sonnige Tage! Das heißt: Die Erdbeeren hier in Hessen werden so langsam wunderschön rot und aromatisch. Das freut alle, die ihre eigenen Erdbeeren im Garten haben - und wer das nicht hat, findet in ganz Hessen zahllose Felder, auf denen man Erdbeeren selber pflücken kann.

Hier gibt's eine praktische Übersicht

Auf der Erdbeer-Karte für ganz Deutschland seht ihr, ob das Erdbeerfeld in eurer Nähe geöffnet hat. Außerdem dabei: Die Öffnungszeiten in denen ihr nach Lust und Laune die süßen Früchte ernten könnt. 

Inhalt wird geladen

Müssen Erdbeer-Freaks wissen

Inhalt wird geladen
Inhalt wird geladen

Deine Meinung ist gefragt

Wie isst Du deine Erdbeeren am liebsten?

Einfach so ohne alles

Einfach so ohne alles

Als Kuchen

Als Kuchen

Im Müsli

Im Müsli

Mit ein bisschen Zucker

Mit ein bisschen Zucker

Als Smoothie

Als Smoothie

Als Marmelade

Als Marmelade

Als Eis natürlich

Als Eis natürlich

Erdbeeren mal anders

Inhalt wird geladen

Ankes Tanke: Krasse Erdbeeren-Preise

© HIT RADIO FFH
nach oben