NachrichtenMagazin >

Schneller Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Wenn fix was Süßes her muss - Schneller Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Der schnelle Erdbeer-Rhabarber-Kuchen gelingt immer und ist fruchtig, fluffig und süß. 

Kuchen sind super! Aber blöd, dass manche ewig brauchen, bis sie zubereitet und fertig gebacken sind. Manchmal muss der Kuchen einfach pronto auf dem Tisch stehen. Und das geht, wenn ihr diesen leckeren Erdbeer-Rhabarber-Kuchen backt!

Rezept: Blitzkuchen mit Erdbeeren und Rhabarber 

Noch ein Tipp vorneweg: Dieser Kuchen schmeckt auch wunderbar mit frischen Kirschen (oder abgetropften Kirschen aus dem Glas). Wer mit frischen Erdbeeren backt, der sollte checken, dass sie auch nach Erdbeeren und nicht nach Wasser schmecken. Euer Kuchen kann nur so gut wie die Zutaten selbst werden. 

Ihr braucht: 

200 g Margarine

200 g Zucker 

5 Eier

250 g Mehl

1 gehäufter TL Backpulver

500 g frische Erdbeeren

500 g frischer Rhabarber

optional: 125 g Mandelplättchen, Butterflocken und Zimt und Zucker

  • Schlagt die Margarine mit dem Zucker schaumig und gebt nach und nach die Eier dazu
  • Dann vermischt ihr Mehl und Backpulver und gebt die Mischung ebenfalls zu eurem Teig. Rührt den Teig, bis er geschmeidig ist
  • Den Backofen heizt ihr auf 200 Grad Umluft vor
  • Fettet ein Backblech oder legt es mit Backpapier aus
  • Wascht Erdbeeren und Rhabarber und schneidet beides in Stücke, nicht zu groß, nicht zu klein. Erdbeeren könnt ihr je nach Größe der Frucht zum Beispiel vierteln und den Rhabarber in 3 cm dicke Stücke schneiden
  • Dann gebt ihr den Kuchenteig aufs Blech, streicht die Masse glatt und verteilt Erdbeer- und Rhabarberstücke darauf. Drückt das Obst leicht in den Teig
  • Wer mag, streut jetzt noch die Mandelblättchen darüber, setzt hier und da eine Butterflocke auf den Teig und garniert großzügig mit Zimt und Zucker
  • Den Kuchen backt ihr auf der mittleren Schiene für 30 Minuten

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist, schneidet ihr ihn in Stücke und serviert ihn entweder pur oder mit Schlagsahne. Guten Appetit! 

Extratipp von Julia Nestle

FFH Guten Morgen, Hessen-Moderatorin Julia Nestle würde bei diesem Kuchen noch eine dünne Schicht Pudding unters Obst streichen. Das Puddingpulver rührt sie mit Creme fraiche an und streicht es auf den Teig. Darauf kommen dann die Obst-Stücke und dann wandert der Kuchen in den Ofen. Der Pudding kann vorher auch gekocht werden, muss aber nicht. Hauptsache, die Masse ist streichfähig. 

Julia Nestle gibt FFH-Hörerin Barbara einen Back-Tipp

Inhalt wird geladen
nach oben