AktionenFFH-Aktionen >

Mein Zuhause: Deko-Expertin Monika Geißler

Profitipps für dein Zuhause - Garten-Deko Expertin Monika Geißler

Auf ihrem Gartendeko-Blog teilt Monika Geißler aus Bad König ihre Bastel- und Dekoideen mit ihren Lesern - und das sind nicht wenige! Schon über eine Millionen Aufrufe hat sie auf ihrem Blog. Gartendeko ist ihre große Leidenschaft, wie sie selbst sagt. Neben "Do it yourself"-Anleitungen gibt es auch eine ganze Reihe an "Aus Alt mach Neu" Ratschlägen. 

Die 100 Euro-Challenge: Günstig den Garten verschönern

Wir haben Garten- und Deko-Expertin Monika Geißler gebeten, sich unserer 100 Euro-Challenge zu stellen. Das Ziel? Ideen finden, wie man für höchstens 100  Euro seinen Balkon oder Garten oder zumindest einen Teil davon nach einem bestimmten Thema neu gestalten kann. Gesagt, getan! Monika hat abgeliefert und präsentiert euch drei Themengebiete  "Miami", "schwedisch" und "orientalisch"

Die gezeigten Bilder stellen ein Mood-Board dar. Lasst euch von Formen, Farben und Materialien inspirieren. 

100 Euro-Challenge: Orientalisch

Eine Sitzecke oder ein Lounge-Bereich: Mystisch-orientalisch mit 1001 Nacht-Feeling

Farben:

Persisch Rot, plus Orange oder Purpur - dazu Gold oder Silber

Tische und Stühle entsprechend streichen und passende Stoffe und Tücher verwenden

Als Deko geeignet:

Zimmerbrunnen, Poufhocker, Chiffontücher, Teelichtgläser, Gold- und Silberdeko, Hängeleuchten, Hängepflanzen, bunte Dekosteine aus Glas, Schwimmkerzen (in einer Wasserschale)

Viele Gegenstände aus dem Haushalt (Teekanne, Tablett, Spiegelrahmen etc.) lassen sich durch ansprühen mit Gold- oder Silberfarbe passend aufhübschen... ca. 3 - 5 Euro

Zum Kaufen oder Selbermachen:

  • Orientalischer Torbogen als Deko und Sichtschutz aus Betoplanplatte, Sperrholz, HDF-Platte etc.  geschnitten, evtl. dreiteilig mit Scharnieren als Paravant... 2 qm ab ca. 5 Euro
  • Entweder uni streichen, mittels Schablone mit orientalischen Ornamenten verzieren oder mit Motiv-Folie bekleben
  • Auch ein orientalischer Wandbrunnen könnte mittels Holzplatte und Fliesenfolie angedeutet werden
  • Klebefolie mit arabischem Fliesenmosaik als Motiv z.B. auch für die Tisschplatte... 5 - 20 Euro/Rolle
  • Zierleisten aus dem Baumarkt gold oder silber streichen und einen Rahmen um alten Spiegel bauen
  • Sonnenschirm mit Perlen, Bändern oder Bommeln am Rand verzieren... 10 Euro
  • Lichterketten um das Sonnenschirm-Gestänge wickeln 10 Euro
  • Baldachin aus Chiffontüchern über den Sitzplatz hängen (Meterware ab ca. 1 Euro) / Oder Liegeplatz unterm Baldachin
  • Sonnensegel aus Segeltuch... ab ca. 15 Euro
  • Himmelbett auf Paletten, alte Matratze in Markisenstoff einnähen - viele Kissen dazu
  • Hängesessel ab ca. 15 Euro
  • Outdoorteppich im Persermuster ab 10 Euro
  • Kissen auf (gestrichenen?) Weinkisten als  Sitzhocker
  • Bunte Kissen, Brokat oder orientalische Muster... ab ca. 5Euro/Stück oder selber nähen
  • Orientalisches Wandbild (Outdoorposter) ca. 40 Euro
  • Solar-Laternen, Lichterkette ca. 10 Euro
  • Marokkanischer Tablett-Beistelltisch ab ca. 20 Euro

Passende Pflanzen:

Palme, Agave, Banane, Kakteen, Papyrus

100 Euro-Challenge: Schwedisch

Wie wär's mit einem Sitzplatz mit fröhlich-ländlichem Pipi Langstrumpf Bilderbuch-Charakter?                                                     

Farben:

Schwedenrot, viel Weiß & bunt

Möbel entsprechend streichen, auch bunt oder gemixt, auch Pflanztöpfe lassen sich z.B. ebenfalls einheitlich in Schwedenrot oder Weiß streichen

Tischdecken und Kissen aus Meterware in Rot-Weiß gestreift, karriert, gepunktet oder im Mix

Als Deko geeignet:

Zinksachen, Nostalgisches wie Holzleiter, Gießkanne, Milchkanne, ein Strohhut - was man so  findet

Kaufen oder Selbermachen:

  • Wimpelketten, Outdoor-Lampions oder farbige Bänder-Girlanden ca. 10 Euro
  • Outdoorposter mit Schwedenhaus, Birkenwald etc. ca. 40 Euro
  • Evtl. einen Rahmen aus Latten anfertigen (mit Klappläden?) damit es wie ein Fensterausblick wirkt
  • Ein Stück Weidezaun, Staketenzaun, Lattenzaun 10-20 Euro/m
  • Schwedenfeuer  ca. 5 Euro
  • Hängematte ab ca. 10 Euro
  • Birkenstamm als Beistelltischchen ca. 10 Euro
  • Gebündelte Birken-Äste als Deko aufstellen
  • Gläser oder Vasen an Stöcken mit Bändern

Passende Pflanzen:

Birken, Lupinen, Margeriten, Bellis Gänseblümchen. Inseln aus Gänseblümchen oder Wiesenmargeriten in den Rasen säen (Samen ca. 5 Euro)

100 Euro-Challenge: Miami

Gestaltet euch eine poppige Ecke im Sunshine State-Flair mit einem Hauch von Art Deco aus South Beach. 

Farben:

Frische Farben, Mint oder Türkis  und viel Weiß evtl. auch etwas Zitronengelb

Stoff als Meterware oder alternativ auch dünne Strandtücher mit  entsprechenden Motiven: Palmen, Flamingos, Delfine oder im Vintage-Stil abgeblätterte alte Schiffsplanken (gibt's auch als Wachstuch oder Klebefolie zum Verändern von Tisch oder Regalen)  ca. 7-10 Euro/m

Kaufen oder Selbermachen:

  • Der klassische Klappliegestuhl (in Weiß oder Türkis) ca. 29 Euro
  • Beach-Wegweiser-Schilder aus alten verwitterten Brettern
  • Outdoorposter mit entsprechendem Motiv ca. 40,- Euro (Alternative: Duschvorhang ca. 20 Euro)
  • Zur Wandgestaltung mittels Schablone einen Palmwedel oder die Silhouette eines Flamingos aufzeichnen
  • Aus Sperrholz, HDF-Platte etc. die Form eines Surfbrettes aussägen, mit Motiv-Folie (z.B. Hibiskusblüten) bekleben und wie zufällig abgestellt an der Wand befestigen
  • Girlande aus Billig-Flip-Flops, bzw. Wandbild aus alten Brettern mit Flip-Flops draufgenagelt ca. 2 Euro/Paar 
  • Treibholz als Deko-Ketten auffädeln
  • Blechschild mit  Florida-Schriftzug oder -Motiven ca. 10-15 Euro
  • Fußmatte oder Bodenmatte mit Vintage-Bretter-Motiv ca. 15 Euro
  • Hängematte (schon ab 10 Euro)
  • Sonnendach oder Balkongeländersichtschutz  aus Schilfrohrmatte

Passende Pflanzen:

Palmen, Bananen, Hibiskus

Pflanzentasche für Draußen

Gartendeko-Expertin Monika hat eine schnell gemachte und ganz simple Deko-Idee: Kaputte oder unmodisch gewordene Hosen hat wahrscheinlich jeder von uns zu Hause. Doch statt sie wegzuschmeißen, kann man sie mit wenigen Handgriffen zu Pflanzenhaltern umarbeiten.

So schneidet ihr die Hosentaschen aus euren Jeans heraus, um die perfekten Pflanzentaschen zu erhalten!

So macht ihr eure eigene Pflanzentasche:

Ihr schneidet die Gesäßtaschen der Jeans rundum heraus und lasst nach oben hin einen Rand bis zum Hosenbund stehen. Die Jeanstaschen dann einfach an einer Wand anbringen und eine kleine Pflanze hineinstecken. Die Pflänzchen könnt iht entweder in ein Töpfchen oder einen Plastikbeutel stecken. Besonders hübsch wirkt das Ganze, wenn ihr gleich mehrere davon aufhängt!

Tassen als Käferquartier

© Monika Geißler

Nicht nur Deko, sondern auch noch nützlich: Aus alten Tassen, Milchkännchen oder Kaffeekannen, die im Haushalt nicht mehr verwendet werden, werden gefüllt mit Stroh oder Holzwolle ein prima Unterschlupf für Käfer. Die befüllten Tassen umgekehrt auf einen Pfosten ins Beet oder auf den Gartenzaun stecken und abwarten! Ohrenkneifer fühlen sich darin wohl und halten den Garten frei von Blattläusen.

Optimal sind Tassen aus Steinzeug-Keramik, denn dieses Material hält auch frostige Nächte aus. Anderseits können vom Frost geschädigte Teile natürlich auch wieder ersetzt werden!

Natürliche Deko aus Schnittgut

Aus Ruten von der Weide, aber auch von der Birke, Clematis oder von Efeu, lässt sich prima Naturdeko anfertigen. Wichtig ist, dass man frische Triebe verwendet, die noch nicht verholzt sind. Sonst würden sie brechen! Einfach selbst zu machen, sind Kugeln oder Kränze.

Um eine Kugel herzustellen, wickelt man die noch grünen Ranken wie einen Wollknäuel auf. Anfang und Ende jeder neuen Rute wird in die Kugel eingesteckt, die dadurch immer mehr an Größe gewinnt.

Einen kleinen Kranz beginnt man, indem man 2-3 Ranken zusammen nimmt, einmal um die Handfläche windet und die restlichen Enden fortlaufend um das so entstandene Kränzchen wickelt. Wie schon bei der Kugel, werden auch hier Anfang und Enden jeweils eingesteckt. Um einen größeren Kranz herzustellen, benötigt man entsprechend stärkere Ranken. Den gewünschten Kranzdurchmesser kann man auch mittels Draht fixieren. Es empfiehlt sich jedoch mit kleinen Objekten zu beginnen, mit etwas Übung kann man sich dann auch an einen größeren Umfang oder andere Formen heranwagen!

Wetterfeste Gartentextilien als Dekoelemente

Bankauflagen und Kissen auf Gartenmöbeln sind nicht nur bequem, sie machen auch optisch etwas her. Aber das ständige Rein- und Rausräumen nervt oft und so bleiben die Kissen meist im Haus. Mit selbstgenähten wetterfesten Kissen aus Markisenstoff gibt es dieses Problem nicht mehr. Der Regen perlt ab und die Gartentextilien sind im Nu wieder trocken.

Markisenstoff wird wie der Name schon sagt, für Markisen, aber auch als Sichtschutzbespannung für Balkongeländer verwendet. Oft sind deshalb Ösen an den Rändern, die ihr einfach wegschneiden könnt. Da der Stoff sehr fest ist, sollte beim Nähen eine Jeans-Nadel verwendet werden. Kissen und Auflagen werden ohne Verschluss genäht, dort könnte sonst Wasser eindringen. Auch solltet ihr den Markisenstoff wegen der Beschichtung nicht in die Waschmaschine geben. Diese Gartentextilien könnt ihr ganz einfach mit Wasser und Schwamm oder einer Bürste reinigen.
 

Wachstuch ist zwar günstiger und ebenfalls wetterfest, es sitzt sich aber nicht sehr angenehm darauf. Für eine dauerhafte Garten-Wimpelkette ist das Material aber bestens geeignet. Man schneidet sich eine Pappschablone in Wimpelform und überträgt die Form auf das Wachstuch. Die Teile an eine Kunststoff-Wäscheleine nähen und fertig ist eine dauerhaft wetterfeste  Gartendeko. So eine Wimpelkette sieht doch immer fröhlich und einladend aus!

Wer steckt hinter den Ideen?

Deko-Expertin Monika Geißler wohnt im schönen Odenwald, ursprünglich stammt sie aber aus dem Rhein-Main-Gebiet. Dort hat sie früher in und um Frankfurt in verschiedenen Werbeagenturen gearbeitet. 1997 gab es für ihren Mann eine berufliche Neuorientierung und die Familie zog mit den beiden Töchtern nach Bad König. Dort hat Monika ihr Hobby zum Beruf gemacht und verdient nun ihr Geld mit dem Töpfern von Gartenkeramik.

Sie betreibt neben ihrem Gartendeko-Blog auch einen Online-Shop. Beides zusammen, sagt sie, ist eine sehr erfüllende Arbeit, die ihr riesig Spaß bereitet!

nach oben