Nachrichten > Mittelhessen, Wiesbaden/Mainz >

Heimatumlage laut Staatsgerichtshof Hessen verfassungsgemäß

Heimatumlage verfassungsgemäß - Nach Klage von Städten wie Büdingen & FFM

Hessens höchstes Gericht bestätigt: Heimatumlage ist verfassungsgemäß
© dpa

Hessens höchstes Gericht in Wiesbaden bestätigt: Heimatumlage ist verfassungsgemäß (Symbolbild)

Mehrere hessische Gemeinden haben gegen die sogenannte Heimatumlage geklagt. Darunter auch Stadtallendorf und Büdingen in Mittelhessen. Nun hat der Staatsgerichtshof in Wiesbaden die Klagen von den Kommunen zurückgewiesen. 

Das sogenannte "Starke Heimat"-Gesetz wurde für verfassungskonform erklärt. Geklagt dagegen hatten die Gemeinde Biebergemünd, die Städte Büdingen, Schwalbach am Taunus, Stadtallendorf sowie Frankfurt. Die Kommunen sehen sich durch das Gesetz über das Programm "Starke Heimat Hessen" in ihrem Recht auf kommunale Selbstverwaltung verletzt, welches in der hessischen Verfassung garantiert wird.

Regelungen im gesetzlichen Rahmen

Die Regelungen griffen zwar in das kommunale Selbstverwaltungsrecht ein, doch würden sie sich trotzdem im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben bewegen, sagte die Vizepräsidentin am Wiesbadener Staatsgerichtshof, Ute Sacksofsky bei der Urteilsverkündung.

Reiche Gemeinden zahlen an andere Kommunen

Seit 2020 gibt es in Hessen die Heimatumlage zur Finanzierung des Programms "Starke Heimat Hessen". Einfach gesagt zahlen die gewerbesteuerstarken Gemeinden durch die Regelung eine zusätzliche Umlage, die an andere Kommunen umverteilt wird. Mit dem Programm stehen den Kommunen über den kommunalen Finanzausgleich rund 300 Millionen Euro zusätzlich pro Jahr zur Verfügung.

Gelder für Kinderbetreuung, Krankenhäuser und Digitalisierung

Die Mittel aus der Heimatumlage sind zweckgebunden und müssen in den Kommunen zum Beispiel für mehr Kinderbetreuung und für Verwaltungskräfte an Schulen, für die Digitalisierung sowie die Krankenhäuser eingesetzt werden. Die klagenden Kommunen hatten gefordert, dass ihnen diese Mittel ohne jede Zweckbindung zustehen.

Finanzstaatssekretär erleichtert über das Urteil

"Dieses Urteil von Hessens höchstem Gericht ist ein Gewinn für die Kommunen im Land. Die Starke Heimat kann somit auch zukünftig einen Beitrag für gleichwertige Lebensverhältnisse in Hessen leisten. Vor allem finanzschwächere Kommunen profitieren. Die Starke Heimat Hessen ist solidarisch, gerecht und verfassungsgemäß“, sagte Hessens Finanzstaatssekretär Dr. Martin Worms heute nach der Urteilsverkündung.

Dominique Bundt

Redakteurin
Dominique Bundt

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop