Nachrichten > Mittelhessen >

Streit um die Zukunft des UKGM: Rhön-Klinikum-Chef tritt zurück

Streit um die Zukunft des UKGM - Rhön-Klinikum-Chef tritt zurück

Der Chef des Krankenhausbetreibers Rhön-Klinikum tritt auf eigenen Wunsch zurück. Hintergrund sind die festgefahrenen Verhandlungen zwischen dem Land Hessen und der Mehrheitseignerin Rhön-Klinikum. 
© FFH

Der Chef des Krankenhausbetreibers Rhön-Klinikum tritt auf eigenen Wunsch zurück. Hintergrund sind die festgefahrenen Verhandlungen zwischen dem Land Hessen und der Mehrheitseignerin Rhön-Klinikum. 

Im Streit um die Zukunft der Unikliniken Gießen und Marburg gibt eine neue Wendung: Der Chef des Krankenhausbetreibers Rhön-Klinikum räumt zum Monatsende seinen Platz, teilte das Unternehmen mit.

Der bisherige Vorstandsvorsitzende Christian Höftberger wolle damit in den festgefahrenen Verhandlungen über die Zukunftssicherung des UKGM "Raum für neue Impulse schaffen", wird er in der Mitteilung zitiert.

Nachfolger steht fest

Laut Rhön-Klinikum hatte Höftberger den Aufsichtsrat um eine vorzeitige Vertragsauflösung gebeten. Das Gremium sei dem nachgekommen. Nachfolger wird Tobias Kaltenbach, der das Amt zum 1. November antritt. Er war bereits in der Vergangenheit für die Asklepios Kliniken tätig, zu denen Rhön-Klinikum gehört.

Streitthema Zukunfsvertrag

Seit mehreren Monaten wird zwischen dem Land Hessen und der Mehrheitseignerin Rhön-Klinikum um die Frage der künftigen finanziellen Ausstattung des UGKM gerungen. Hintergrund ist, dass der Klinikbetreiber im Juni eine sogenannte Zukunftsvereinbarung für das Krankenhaus gekündigt hatte.

Brandbrief an Ministerpräsident Rhein

Leitende Mediziner hatten am Montag eine Einigung gefordert und eine "konfrontative Grundstimmung zwischen Asklepios/Rhön und dem Land" und einen Stillstand bei den Verhandlungen beklagt. Deshalb hatten sie sich diese Woche erst mit einem dramatische Hilferuf an Hessens Minsterpräsident Boris Rhein gewendet. 

 

UKGM-Ärzte fürchten um Existenz "Ministerpräsident muss sich einschalten"

Die Klinikdirektoren der Unikliniken in Gießen und Marburg wenden sich mit einem…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop