Nachrichten > Mittelhessen >

Wahl zum "Unwort des Jahres" hat begonnen: Jetzt Vorschläge einreichen

Jetzt Vorschläge einreichen - Wahl zum "Unwort des Jahres" gestartet

Constanze Spieß (Sprecherin der Unwort-Jury) zeigt das Unwort des Jahres 2022 auf einem Tablet.
© HIT RADIO FFH

Constanze Spieß (Sprecherin der Unwort-Jury) bei der Bekanntgabe des Unworts 2022.

Welches Wort wird das „Unwort des Jahres“? Vorschläge dafür können Bürgerinnen und Bürger jetzt und noch bis Ende des Jahres einreichen.

Die sprachkritische Aktion soll auf unangemessene Formen des öffentlichen Sprachgebrauchs aufmerksam machen und setzt sich für eine sensiblere Wortwahl ein. Die Jury aus Sprachwissenschaftlern wird das Unwort Mitte Januar an der Uni Marburg bekannt geben.

Bereits über 1000 Vorschläge

Noch bis zum 31. Dezember können alle Bürgerinnen und Bürger Vorschläge für das „Unwort des Jahres 2023“ per Mail einschicken. Bis Ende Oktober sind bei der Jury bereits über 1.700 Einsendungen eingegangen, darunter zum Beispiel Sondervermögen, Gratismentalität, Remigration, Stolzmonat, Abschiebepaket oder Abnutzungskrieg.

Jury aus Sprachwissenschaftlern

Wichtig ist, dass die Wörter und Formulierungen öffentlich geäußert wurden und eine gewisse Aktualität besitzen, heißt es von den Initiatoren der sprachkritischen Aktion. Wie oft ein Wort eingesendet wurde, ist dagegen für die Abstimmung unwichtig. Am Ende entscheidet eine vierköpfige Jury aus Sprachwissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern sowie einer Journalistin.

Auf unangemessenen Sprachgebrauch aufmerksam machen

Das Unwort wird bereits seit 1991 gekürt. Im letzten Jahr war es zum Beispiel Klimaterroristen, davor gab es beispielsweise schon die Unwörter Corona-Diktatur (2020), Gutmensch (2015) oder auch Lügenpresse (2014). Es können Vorschläge eingeschickt werden, die gegen das Prinzip der Menschenwürde oder die gegen Prinzipien der Demokratie verstoßen. Auch Wörter, die einzelne gesellschaftliche Gruppen diskriminieren oder euphemistisch, verschleiernd oder gar irreführend sind, werden von der Jury berücksichtigt.

Unwort wird im Januar gekürt

Das „Unwort des Jahres 2023“ wird am 15. Januar 2024 um 9 Uhr an der Philipps-Universität Marburg verkündet. Mehr Informationen gibt es auf der Webseite zum Unwort des Jahres.

Dominique Bundt

Redakteurin
Dominique Bundt

Auch interessant
Auch interessant

In Marburg gibt es ab dem ersten März ein ganz neues, kostenloses Beratungs- und…

Die hessischen Schulleiter fordern dringend Entlastung. Nur dann würden sich…

Die Tarifverhandlungen für die nicht-ärztlichen Beschäftigten des Uniklinikums…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop