Nachrichten > Mittelhessen >

Mega-Bauprojekt in Wetzlar: Grundsteinlegung für die Domhöfe

Mega-Bauprojekt in Wetzlar - Grundsteinlegung für die Domhöfe

Es ist eins der größten Bauvorhaben in Wetzlar jemals: Rund um den Dom in der Wetzlarer Altstadt war jetzt die Grundsteinlegung für einen neuen, großen Gebäudekomplex – die sogenannten „Domhöfe“.

Bei dem Millionenprojekt entstehen neben Wohnungen und Geschäften auch die neue Tourist-Info, eine Musikschule und zum Beispiel Praxen und Büros.

Drei Höfe im Altbau-Stil

Die Baustelle in direkter Nähe zum Dom ist riesig: Drei Höfe sollen dort entstehen, jeweils drumherum mit vielfältig nutzbaren Gebäuden im historischen Altbau-Stil – passend zu den restlichen Häusern der Altstadt.

Domhöfe ersetzen altes Stadthaus

Die Kräne und Bagger an der XXL-Baustelle gehören für viele mittlerweile fast zum Stadtbild dazu. Anfang 2023 starteten schließlich bereits die Abrissarbeiten am alten Stadthaus. Den Beton-Bau aus den 80ern haben viele Wetzlarer als klobig und düster wahrgenommen. Das Stadthaus wird nun durch die Domhöfe ersetzt. Wichtig war der zuständigen Stadthaus am Dom GmbH, dass der Neubau sich besser in den Charme der Altstadt einfügt.

Mehrheit der Stadtverordneten stimmte 2019 dem Bebauungsplan zu

Die zukünftigen Domhöfe werden aus dem Herzoglichen Hof, dem Mittleren Hof sowie dem südlich gelegenen Liebfrauenhof bestehen. Seit die Stadtverordneten schon 2015 unter anderem mit einem Eckpunktepapier für das Mega-Bauprojekt grünes Licht gegeben hatten, gab es zu den Bauvorhaben immer wieder Infoveranstaltungen für die Anwohner. Dabei wurden auch die Nutzungspläne genauer vorgestellt. Ende 2019 war schließlich der Bebauungsplan rechtskräftig und so konnte 2020 die konkrete Planungsphase starten.

Gesamtkosten liegen bei 50 Millionen Euro

Geplant sind neben Wohnungen und Geschäftsräumen, ein Science-Center mit Ausstellungen und Werkstatt sowie ein neuer Standort für die Tourist-Info. Außerdem soll in den Domhöfen die Gastro- und Veranstaltungsszene, explizit auch für jüngeres Publikum, einziehen. Ursprüngliche Pläne zu einem Kino in den Domhöfen platzten schließlich. Das gesamte Bauprojekt kostet laut Angaben der Stadt 50 Millionen Euro. Weitere Informationen zu dem Bauprojekt gibt es auf der Seite der Stadt Wetzlar.

Dominique Bundt

Redakteurin
Dominique Bundt

Auch interessant
Auch interessant

Bei einem Dachstuhlbrand in Wetzlar-Niedergirmes ist eine Person leicht verletzt…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop