Nachrichten > Nordhessen >

Plattform für Impfnachrücker gewinnt Preis

Waldeck-Frankenberg - Impfnachrücker-Plattform gewinnt Preis

© Kreis Waldeck-Frankenberg

Der Kreis Waldeck-Frankenberg hat beim E-Government-Wettbewerb den ersten Platz belegt. 

Toller Erfolg für den Landkreis Waldeck-Frankenberg: Er hat mit seiner digitalen Impfnachrücker-Plattform den ersten Platz im  E-Government-Wettbewerb gewonnen.

Mithilfe des kurzfristig entwickelten Systems konnten viele Impfdosen gerettet werden, die sonst verfallen wären. Denn im Impfzentrum in Korbach wurden einige Termine nicht wahrgenommen oder spontan abgesagt. Deswegen musste die Dosen der Impfstoffe neu verteilt werden. Die Lösung war eine eigens dafür entwickelte Plattform. Diese hat innerhalb weniger Stunden teilweise bis zu 100 Impfdosen an neue Impfwillige verteilt. Auf diese Weise konnten Tausende Impfdosen vor dem Verfall gerettet werden. 

Jury: "Der Kreis Waldeck-Frankenberg hat in einer irre schnellen Zeit eine Lösung gefunden"

„Begeistert hat uns der Landkreis Waldeck-Frankenberg, der in einer irre schnellen Zeit eine Lösung gefunden hat, um keine Impfdosen verfallen zu lassen, die dazu noch technologisch so geschickt aufgestellt war, dass sie auch in anderen Feldern Nachahmungseffekte haben kann“, so Jurymitglied Prof. Dr. Lück Schneider von der Berliner Hochschule für Wirtschaft und Recht in ihrer Laudatio.

Landkreis schaffte es auch auf vierten Platz der Publikumswertung

Die Impfnachrücker-Plattform war in der Kategorie "Bester Beitrag zur kurzfristigen Krisenbewältigung" nominiert. Zusätzlich dazu schaffte es der Landkreis auf den vierten Platz der Publikumswertung. Der E-Government-Wettbewerb zeichnet digitale Innovationen in der Verwaltung aus.

Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

nach oben