Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Polizei hebt Fälscherwerkstatt für Impfpässe aus

Corona-Impfausweise - Polizei hebt Fälscher-Werkstatt aus

© Polizei

In der Fälscherwerkstatt in Kassel fanden die Beamten über 800 echte Blanko-Impfpässe und in fast gleicher Anzahl Aufkleber von verschiedenen Corona-Impfstoffen, jeweils mit Chargennummern. Auch behördliche Stempel lagen hier bereit.

Die Polizei hat in der Kasseler Marbachshöhe eine Fälscherwerkstatt für Impfausweise ausgehoben. Gegen einen 47 Jahre alten Mann wird jetzt ermittelt – unter anderem wegen Urkundenfälschung.

"Das ist schon ein dicker Fisch, der uns da ins Netz gegangen ist", sagt ein Polizeisprecher zu FFH. Allerdings per Zufall. Bei dem Gastronomen sollten vergangene Woche Stromzähler abgelesen werden. Dabei fiel dem Gebäudeverantwortlichen die große Zahl von Impfaufweisen auf. Die Polizei entdeckte später 800 Blanko-Pässe. Zudem Corona-Impfstoff-Aufkleber mit Chargennummer sowie acht Behördenstempel.

Ermittlungen zu Abnehmern laufen

In rund 250 der aufgefundenen Impfpässe waren bereits Aufkleber von Impfungen eingeklebt. In etwa 40 der Ausweise waren zudem bereits behördliche Stempel sowie Unterschriften zu finden, sodass diese als Nachweis eines vollständigen Impfschutzes gegen das Corona-Virus hätten dienen können. Die Impfpässe, Aufkleber und weitere Utensilien stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen zu möglichen Abnehmern und Bezugsquellen dauern an.

Mehr zum Thema

Inhalt wird geladen
Marcel Ruge

Reporter
Marcel Ruge

nach oben