Nachrichten > Nordhessen, Sport >

Nach 4 Siegen in Folge - Huskies erwarten Schlusslicht

Auch ECBN und Löwen spielen - Huskies erwarten Schlusslicht Heilbronn

© HIT RADIO FFH

Vier Siege in Folge – die Kassel Huskies sind im Aufwind. Jetzt kommen am Freitagabend die Heilbronner Falken nach Kassel. Auch Bad Nauheim und der DEL-Aufsteiger Frankfurt sind im Einsatz.

Spiel für Spiel steigerten sich die ambitionierten Nordhessen bislang in dieser Saison. Der Höhepunkt letzten Sonntag, als die Huskies nach 1:2-Rückstand bei bis dahin ungeschlagenen Krefeldern mit 4:2 gewannen und nun in der Spitzengruppe der DEL 2 angekommen sind. 

Nur noch vier Punkte auf Spitzenreiter Ravensburg

Inzwischen sind die Nordhessen nur noch vier Punkte vom Spitzenreiter Ravensburg entfernt. Zunächst kommt am Freitagabend ab 19.30 Uhr Heilbronn nach Kassel. Die Gäste haben aus den ersten sechs Saisonspielen einen einzigen Punkt holen können. Dazu stellen sie mit 28 Gegentoren die schwächste Defensive der Liga. Den Falken fehlten zudem zuletzt drei der vier Kontingentspieler. Ohne Blackwater, Williams und Morrison fehlte ihnen vor allem in Angriff die Durchschlagskraft. Tickets für das Spiel gibts an der Abendkasse oder hier.

Am Sonntag in Ravensburg gegen Ex-Trainer

Am kommenden Sonntag sind die Schlittenhunde dann in Ravensburg zu Gast. Dort erwartet die Nordhessen Ex-Trainer Tim Kehler, der mit seinem neuen Team einen super Start erwischt hat und an der Tabellenspitze thront. Doch Ravensburg hat bislang auch ein Spiel mehr absolviert und wäre bei einem Auswärtssieg der Huskies in Reichweite.

Frankfurt gegen Düsseldorf gefordert

Die Löwen Frankfurt empfangen am Freitag die Düsseldorfer EG. Im Vorfeld sprach Sportdirektor Franz-David Fritzmeier über den Saisonstart der Löwen und Topscorer Dominik Bokk (10 Punkte). Ein Anruf von Bundestrainer Toni Söderholm ist aus seiner Sicht nicht unwahrscheinlich.

Bad Nauheim strebt nächsten Sieg an

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge hofft der EC Bad Nauheim seine Siegesserie gegen den VER Selb am Freitag fortsetzen zu können. Die Wetterauer stehen nach einem holprigen Start mittlerweile auf Platz 8 in der DEL2. Mit einem Sieg kann der ECN an den Wölfen vorbeiziehen und den Playoff-Plätzen ein Stück näher kommen. 

Fritzmeier: "Mit Söderholm haben wir sehr gute Gespräche geführt."

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier sagt, der Bundestrainer ist mehrfach in Frankfurt gewesen, um diverse Spieler intensiv zu beobachten.

Alles natürlich immer immer immer die Sache des Bundestrainers, die Mannschaft zu nominieren. Der war ja auch schon mal hier in der Vorbereitung, der zwar bei uns beim den Doris Söderholm, haben wir sehr gute Gespräche geführt, sich sehr intensiv, nicht nur über Boxen oder über andere Spieler erkundigt. Er hat es sicher auf Vorrat Art es sich ja sehr genau beobachtet.

Sie wird ihn sicher freuen, dass er hier derzeit große Schritt nach vorn

© HIT RADIO FFH
Marius Franke

Reporter
Marius Franke

Auch interessant
Auch interessant
    Family Day am Sonntag Kassel Huskies treffen auf Ost-Teams

In der DEL2 sind die Kassel Huskies auch nach der Niederlage gegen Bad Nauheim…

    DEL2 Hessenderby am Sonntag Bad Nauheim will Überraschung in Kassel

In der zweiten Eishockeyliga treffen am Sonntagnachmittag ab 16.30 Uhr die…

    Huskies binden Top-Verteider Max Faber bleibt in Kassel

Der aktuelle Huskies-Topscorer und punktbeste Verteidiger in drei der letzten…

nach oben