Nachrichten > Osthessen >

Sanierungsarbeiten an Kinzigtalsperre gehen weiter

Kinzigtalsperre - Sanierungsarbeiten gehen weiter

Die Sanierungsarbeiten am Kinzig-Stausee bei Bad Soden-Salmünster können jetzt wieder aufgenommen werden (Archivbild). 
© HIT RADIO FFH

Die Sanierungsarbeiten am Kinzig-Stausee bei Bad Soden-Salmünster können jetzt wieder aufgenommen werden (Archivbild). 

Nach der Zwangswinterpause soll die turnusgemäße große Sicherheitsüberprüfung der Kinzigtalsperre bei Bad Soden-Salmünster und die damit einhergehende Sanierung fortgesetzt werden. Das hat der Wasserverband Kinzig mitgeteilt. 

Dafür muss als erstes im Einstaubereich eine neue Baubrücke über die Kinzig installiert werden, da die alte durch eine Hochwasserwelle im Winter zerstört wurde, wie der Geschäftsführer des Wasserverbands Kinzig, Holger Scheffler, mitteilte. Danach seien alle Baustraßen im weitgehend trockengelegten Bereich wieder befahrbar und die Arbeiten am zweiten Abschnitt des Betonbauwerks könnten demnächst in Angriff genommen werden, erklärte er.

Arbeiten mussten seit Ende November ruhen

Ende November 2022 mussten die Arbeiten an dem Betonbauwerk wegen starken Frostes und mehrerer Hochwasserereignisse zwangsweise unterbrochen werden. Die vom Wasserverband beauftragten Experten und Fachunternehmen nutzen die Trockenlegung der nach Verbandsangaben drittgrößten Talsperre in Hessen für eine gründliche Inspektion, Sanierung und auch Erneuerung wichtiger Baugruppen.

Turnusmäßige Sicherheitsüberprüfung

"Das Bauwerk ist noch gut in Schuss, aber 40 Jahre Betrieb und damit höchster Sicherheitsanspruch fordern schon ihren Tribut", sagte Scheffler. Bei den derzeitigen Arbeiten handelt es sich um eine alle 20 Jahre vorgeschriebene "vertiefte Sicherheitsüberprüfung".

Stausee kann wohl erst im Herbst wieder mit Wasser volllaufen

Die Hoffnung der Verantwortlichen richtet sich jetzt auf die erwartungsgemäß etwas niederschlagsärmeren Monate ab Mai und Juni, um die Arbeiten im Herbst abschließen zu können. Dann kann die Kinzig die Talsperre allmählich wieder füllen. "Wichtig ist, dass in der gesamten Zeit der Hochwasserschutz für die flussabwärts gelegenen Städte und Gemeinden wie Gelnhausen und Hanau sichergestellt war und ist", sagte Scheffler.

Auch interessant
Auch interessant

Es ging nicht mehr vor und nicht mehr zurück - da konnte nur noch die Feuerwehr…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop