Nachrichten > Osthessen >

Fulda bricht Rekord: Mehr als 700.000 Übernachtungen in 2023

Fulda knackt Rekord - Mehr als 700.000 Übernachtungen in 2023

Fulda hat einen Rekord bei den Übernachtungszahlen geknackt (Archivbild Buttermarkt). 
© HIT RADIO FFH

Fulda hat einen Rekord bei den Übernachtungszahlen geknackt (Archivbild Buttermarkt). 

Die Stadt Fulda hat einen neuen Rekord bei den Übernachtungszahlen zu verzeichnen: Im Jahr 2023 überschritt die Zahl der Gäste-Übernachtungen erstmals die Marke von 700.000. Genau 739.012 Übernachtungen wurden in Fuldas Beherbergungsbetrieben registriert, hat die Magistrats-Pressestelle mitgeteilt.

Das ist ein Anstieg von 11,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr und übertrifft sogar die bisherigen Rekordwerte aus dem Jahr 2019.

OB Wingenfeld: "Wir haben uns bemüht, Fulda als Kultur- und Erlebnisort zu etablieren"

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld führt den touristischen Erfolg auf die Bemühungen der Stadt zurück, Fulda als attraktiven Kultur- und Erlebnisort zu positionieren. Veranstaltungen wie Konzerte und Festivals tragen laut Wingenfeld maßgeblich zu den positiven Entwicklungen bei. Er betont auch die wirtschaftlichen Vorteile, die der Tourismus für die Stadt und Region mit sich bringt.

Amt für Tourismus: "Ganzjährig attraktives Ziel"

Dominik Höhl, Leiter des Amtes für Tourismus, hebt Fuldas vielfältiges Angebot hervor, das von Tagungen über Kulturreisen bis hin zum Weihnachtsmarkt reicht. Der Tourismus sei ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor und trage zur Stadtentwicklung bei. Fulda ist demnach ganzjährig ein attraktives Ziel für unterschiedliche Besuchergruppen.

Positive Tendenz bei Gästeführungen

Die Stadt verzeichnet zudem ein Wachstum bei den städtischen Gästeführungen: 2023 nahmen insgesamt 57.864 Menschen an den Führungen teil, was einem Zuwachs von 10 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Höhl merkt allerdings an, dass der Bustourismus noch nicht das Niveau von vor der Corona-Krise erreicht hat.

Neu: Tourismusbeitrag in Fulda

Ab dem 1. April führt Fulda einen Tourismusbeitrag ein, um Maßnahmen im Tourismus-, Kultur- und Gastgewerbe zu unterstützen. Der Beitrag von zwei Euro pro Nacht und Person soll helfen, das kulturelle Erbe zu bewahren und die touristische Infrastruktur sowie das Freizeitangebot zu stärken, heißt es in der Mitteilung. Der Beitrag betrifft alle Gäste, die gegen Entgelt in Fulda übernachten.

Eva-Maria Lauber

Reporterin
Eva-Maria Lauber

Auch interessant
Auch interessant

Heute beginnt ein besonderer Weg für 60 junge Menschen aus der Stadtpfarrei…

Das Highlight des Jubiläums! Der schöne Campus der Hochschule Fulda war am…

Großer Tag für die Hochschule Fulda: Sie feiert 50-jähriges Bestehen. 1974 ist…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop