Nachrichten > Rhein-Main >

"Schlaflose Nächte": Frankfurter Feuerwehrmuseum droht das Aus

Mietvertrag in Frankfurt endet - Feuerwehrmuseum kämpft ums Überleben

Von einer großen Sturm-Glocke über einen Rettungshubschrauber bis hin zum weltweit ersten Löschwagen, der auch auf Schienen fahren kann: Das Feuerwehrmuseum in Frankfurt ist in Deutschland wahrscheinlich einmalig, jetzt droht nach fast 15 Jahren allerdings das Aus.

Im Dezember endet der Mietvertrag. Museumschef Ralf Keine sagt unserem Reporter: "Das hat ein bisschen was von Lebenswerk. Und es kostet einen schlaflose Nächte, wenn man darüber nachdenkt, was passieren kann."

Keine Zukunft am jetzigen Standort

Klar ist: Am jetzigen Standort im Industriepark Griesheim geht’s nicht weiter, weil der Grundstückeigentümer das Gebäude abreißen will. Am Montag spricht der Museumsverein mit Stadträtin Annette Rinn über andere Lösungen. 

Dabei geht's nicht nur um einen neuen Standort für das Museum, sondern auch um die Frage, wer für die Miete aufkommt. Keine sieht hierbei die Stadt "in der Verantwortung".

Museumschef: "Ein bisschen was von Lebenswerk"

Er habe aktuell einige schlaflose Nächte, erzählt Museumschef Ralf Keine unserem Reporter

Museumschef: "In Deutschland einmalig"

Ralf Keine zählt auf, was das Feuerwehrmuseum zu bieten hat

© HIT RADIO FFH

Stadt: Sammlung von "unschätzbarem Wert"

Ein Sprecher teilt auf FFH-Nachfrage mit: Die Stadt und Dezernentin Rinn wollen "alles in ihrer Macht stehende tun, um den Fortbestand des Museums zu sichern. Exponate und Sammlung des Museums sind von unschätzbarem Wert und sollten unbedingt erhalten werden." Details dazu werde man allerdings erst nach dem Gespräch bekanntgeben können. 

Im Herbst beginnt der Abbau

Bis Anfang Juli gibt’s noch Führungen im Museum. "Wir werden aktuell überrannt", sagt Ralf Keine, "jeder will noch mal die Gelegenheit nutzen, ins Museum zu kommen oder Fahrzeuge für Ausstellungen auszuleihen." Spätestens im Herbst müsse der Verein allerdings erst einmal anfangen, alles abzubauen - mit offenem Ausgang. 

Museumschef: "Wir werden gerade überrannt"

Kurz vor der drohenden Schließung wollen viele noch einmal ins Museum, berichtet Chef Ralf Keine

© HIT RADIO FFH
Yanik Schick

Redaktion
Yanik Schick

Auch interessant
Auch interessant

Die Feuerwehr hat in Frankfurt drei Menschen aus einem brennenden Haus…

Ein Panoramablick auf die Frankfurter Skyline! Den gibt es im Städel jetzt on…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop