Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen >

3,6 Milliarden Euro teuer: Fernbahntunnel Frankfurt bis 2040 fertig?

3,6 Milliarden Euro teuer - Fernbahntunnel Frankfurt bis 2040 fertig?

Ein Fernbahntunnel soll für einen besseren Ablauf am Frankfurter Hauptbahnhof sorgen.
© dpa

Ein Fernbahntunnel soll für einen besseren Ablauf am Frankfurter Hauptbahnhof sorgen.

Der geplante Fernbahntunnel unter der Frankfurter City könnte nach aktuellen Plänen der Deutschen Bahn im Jahr 2040 fertig sein.

"2040 wäre ein Ziel, an dem wir uns gerne messen lassen würden", sagte Bahn-Infrastrukturvorstand Berthold Huber am Freitag in Frankfurt. Das riesige Vorhaben hatte das Unternehmen vor zwei Jahren vorgestellt. Der Tunnel soll teils unter der Stadt verlaufen und an eine neue, unterirdische Station unter dem Hauptbahnhof angebunden werden.

Planung soll schneller werden

Spätestens Anfang der 2030er Jahre sollen die Bauarbeiten beginnen. Dafür will die Bahn die Planung beschleunigen. Mehrere Maßnahmen, darunter eine enge Abstimmung mit Stadt und Region, eine frühe Einbeziehung der Bauindustrie sowie die gesamte Vergabe aller Planungsleistungen auf einmal, sollen dabei bis zu fünf Jahre sparen.

Fernbahntunnel soll Hauptbahnhof entlasten

Der Frankfurter Hauptbahnhof, ein Kopfbahnhof, sorgt in seiner jetzigen Form immer wieder für Verspätungen, die sich bundesweit im Zugverkehr auswirken. Der Fernbahntunnel und der neue Tiefbahnhof sollen hauptsächlich dem Fernverkehr dienen und die Zugkapazität in Frankfurt insgesamt um ein Fünftel erhöhen.

3,6 Milliarden Euro teuer

Der Tunnel soll rund achteineinhalb Kilometer lang werden. Durch ihn sollen zwei Gleise führen, der Tiefbahnhof soll vier Bahnsteige erhalten. Der bestehende oberirdische Bahnhof soll dann mehr Platz für Nah- und Regionalverkehr bieten. Der Kostenrahmen wurde bei der Vorstellung des Vorhabens Ende Juni 2021 mit rund 3,6 Milliarden Euro angegeben.

Wissing: "Frankfurt ist ein ganz wichtiger Knoten“

"Wir freuen uns, dass so viele Bürgerinnen und Bürger die Bahn nutzen, aber jetzt muss auch die notwendige Infrastruktur dafür geschaffen werden", so Bundesverkehrsminister Volker Wissing am FFH-Mikro.

Al-Wazir: "Das spart pro Zug acht Minuten“

"(...) Dann ist das klar, dass das insgesamt deutschlandweit einen unglaublich positiven Effekt hat – und hier für die Region eben auch", sagt der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir auf FFH-Nachfrage.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Zugausfälle, geänderte Fahrzeiten oder sogar Bus statt Bahn: Bahnfahrer müssen…

Sturmböen und Starkregen haben am Abend Hessen ziemlich durcheinandergewirbelt.…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop