Nachrichten > Rhein-Main >

Todesopfer nach Raserei durch Wohnstraße: Mann in Frankfurt verurteilt

Mit 150 km/h durch Wohnstraße - Raser in Frankfurt zu Haft verurteilt

© dpa

Vor dem Frankfurter Landgericht wurde am Mittwoch ein Raser zu über drei Jahren Haft verurteilt (Symbolbild).

Ein Fahrer raste mit 150 durch eine Anliegerstraße in Frankfurt, bei einem Zusammenstoß kommt der Beifahrer ums Leben. Jetzt wurde der Mann zu drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt.

Das Landgericht Frankfurt geht dabei allerdings nicht von einem verbotenen Autorennen aus - dem Veruteilten wird allerdings fahrlässige Tötung vorgeworfen.

Mit 150 km/h in Wohnstraße unterwegs

Der 36-jährige Autofahrer rast im November 2019 mit 150 km/h durch die Wohnstraße in Frankfurt-Fechenheim. Dabei stößt das Auto mit einem geparkten Wagen zusammen, wobei der Mitfahrer des Rasers tödliche Verletzungen erleidet. Er stirbt daraufhin. 

Kein verbotenes Autorennen nachweisbar

Das Gericht urteilt deshalb: Die Tat war ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, fahrlässiger Tötung, Trunkenheit und versuchter Mord - nicht aber ein verbotenes Autorennen. Es sei nicht nachzuweisen, dass der Angeklagte bei der Aktion versucht habe, die höchstmögliche Geschwindigkeit zu erreichen, hieß es im Urteil.

Verheimlichen des Beifahrers ist Mord-Indiz

Nach dem Zusammenstoß und dem Eintreffen der Polizei- und Rettungskräfte hatte der leicht verletzte Unfallfahrer zunächst verschwiegen, dass sich noch eine weitere Person in seinem Wagen befand. Dies wertete das Gericht als Indiz für einen Mordversuch durch Unterlassen sowie zur Verdeckung seiner vorausgegangenen Straftaten.

Da der Mann bereits tot war, dies der Fahrer beim Verlassen des Fahrzeugs jedoch nicht wusste, müsse er wegen einer Versuchstat verurteilt werden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Auch interessant
Auch interessant

Für seine Mandanten hat er jede Menge Steuererklärungen abgegeben, nur auf seine…

Er soll einen Anschlag geplant und sich dafür Waffen und Bomben beschafft…

Sie wollten die staatliche Ordnung in Deutschland gewaltsam beseitigen, so sieht…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop