Nachrichten > Rhein-Main >

Fachkräftemangel am Beckenrand: Frankfurt stellt Flüchtlinge ein

Fachkräftemangel am Beckenrand - Frankfurt stellt Flüchtlinge ein

© dpa

Die Frankfurter Schwimmbäder stellen Menschen aus einer Flüchtlingsunterkunft ein und geben ihnen somit eine Perspektive (Symbolbild).

Ob als Bademeister, Rettungsschwimmer, Reinigungskraft oder an der Kasse: Frankfurt entwickelt eine neue Methode der Personal-Gewinnung. Ab Juli werden zehn Personen aus der Flüchtlingsunterkunft des Deutschen Roten Kreuz in den Schwimmbädern arbeiten. 

Laut der Stadt hatten die Frankfurter Schwimmbäder vergangenes Jahr rund zwei Millionen Gäste. Doch auch dort herrscht seit einigen Jahren Fachkräftemangel. Um die Besucher in den Schwimmbädern am Beckenrand zu betreuen und die Sicherheit im Wasser zu gewährleisten, werden künftig Personen aus Flüchtlingsheimen eingestellt.

Erfolgreiche Bewerbungsgespräche mit Geflüchteten

Die Stadt Frankfurt hat gezielt in der Unterkunft für Geflüchtete des DRK in Frankfurt nachgefragt. Dort haben zahlreiche Vorstellungsgespräche mit den Bewohnern stattgefunden. Zehn dieser Geflüchteten werden tatsächlich den kommenden Sommer in den Schwimmbädern arbeiten. 

Vielseitige Arbeitsplätze 

Vier der zehn Personen, die ab Juli in den Schwimmbädern beschäftigt sein sollen, benötigen noch einen Schwimmkurs für das Rettungsschwimmer-Abzeichen. Aber nicht nur als Rettungsschwimmer oder Bademeister werden Arbeitskräfte gesucht, sondern auch an der Kasse oder als Reinungskraft.

Bäder-Chef: "Die Menschen wollen arbeiten"

Bäder-Chef Boris Zielinski erklärt unserer Reporterin die verschiedenen Arbeitsbereiche im Schwimmbad.

© HIT RADIO FFH

Schwimm- und Deutschkurse wurden absolviert

Oberbürgermeister, Mike Josef ist sich sicher, dass die Geflüchteten gerne arbeiten wollen und dafür bereit sind einmal die Woche einen Deutschkurs und auch einen Schwimmkurs zu besuchen, erklärt er unserer Reporterin vor Ort. Er selbst weiß, wie wichtig die Arbeitserlaubnis für Geflüchtete ist, da seine Eltern auch als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. 

Oberbürgermeister: "Uns fehlt Fachpersonal"

Wir wollen den geflüchteten Menschen eine Perspektive geben, sagt der Oberbürgermeister Mike Josef unserer Reporterin.

© HIT RADIO FFH

Eine "Win-Win-Situation" für Arbeitnehmer und Arbeitgeber

Das Einstellen der Arbeitskräfte biete laut dem Bäder-Chef Boris Zielinski eine neu gewonnene Perspektive für die Integration in Frankfurt. Wenn alles gut klappt, sollen die neuen Mitarbeiter auch die kommenden Saisons in den Schwimmbädern arbeiten. 

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop