Nachrichten > Südhessen >

Freigabe der neuen Verbindungsrampe Frankfurt-Darmstadt

Mönchhof-Dreieck - Neue Verbindungsrampe Darmstadt-Frankfurt

© dpa

Symbolbild 

Die Verbindungsrampe zwischen Frankfurt-Darmstadt am Mönchhof-Dreieck wird in der kommenden Nacht (21.09) eröffnet. Den Verkehrsteilnehmenden stehen dann zwei Fahrspuren uneingeschränkt zu Verfügung. 

Stark belastete Strecke

Am Mönchhof- Dreieck verbindet die Rampe das südwestliche Rhein-Main Gebiet mit dem Zentralem. Der Flughafen befindet sich in unmittelbarer Nähe. Das Verkehrsdreieck ist mit mehr als 200.000 täglichen Fahrzeugen eines der Verkehrsstärksten Hessens. Die Belastung war stark. Die A3/A67 Verbindung musste infolge abgelaufener Restnutzungsdauer erneuert werden. 

Neue Konstruktion 

Die neue Rampe hat eine Länge von 275 Metern und steht etwas weiter östlich, als die alte Überleitung. Die Bauarbeiten hatten im Oktober 2019 begonnen. Zwei neue Entwässerungsanlangen finden ihren Platz unter der Verbindung,diese werden in der Zukunft Regenwasser reinigen. 

Schicksal der alten Rampe 

Nach dem die neue Überleitung für den Verkehr freigegben ist, startet der Abriss der alten Verbindung. Es soll eine Neubeflanzung  mit Kiefern der alten Trasse stattfinden. 

Die Gesamtkosten des Projekts belaufen sich auf 38,5 Millionen Euro.

nach oben