Nachrichten > Südhessen, Wirtschaft aktuell >

Neuer BASF-Chef startet mit Druck bei Chemiekonzern

Neuer Chef startet mit Druck - Stürmische Zeiten bei der BASF

Der Chemiekonzern BASF bekommt eine neue Führungsspitze: Der bisherige Asienchef Markus Kamieth (Foto) löst den langjährigen Konzernlenker Martin Brudermüller ab.
© dpa

Der Chemiekonzern BASF bekommt eine neue Führungsspitze: Der bisherige Asienchef Markus Kamieth (Foto) löst den langjährigen Konzernlenker Martin Brudermüller ab.

Der neue BASF-Chef Markus Kamieth übernimmt einen Chemiekonzern in stürmischen Zeiten. Daran lässt sein Vorgänger Martin Brudermüller an seinem letzten Tag für den DAX-Konzern auf der Hauptversammlung in Mannheim keinen Zweifel.

Der weltgrößte Chemiekonzern stehe unter Kosten- und Margendruck. Die Profitabilität gerade am größten Standort am Hauptsitz des DAX-Konzerns in Ludwigshafen müsse sich erhöhen, gab der 62-Jährige seinem Nachfolger mit auf den Weg.

Priorität Wachstumsmarkt Asien

Im Wachstumsmarkt in Asien sieht das Management die größten Chancen für neue Kunden und Gewinne. Auch wenn es dafür auf der Hauptversammlung etliche kritische Fragen von Anteilseignern und Aktionärsschützern gab. Dass der neue Vorstandsvorsitzende von diesen Zielen abrückt, ist nicht zu erwarten. Der 53-jährige Kamieth, der gelernter Chemiker und seit 25 Jahren für die BASF im Einsatz ist, war bislang Asienchef des Konzerns.

Neue Akzente in der Konzernführung?

Neue Akzente könnten jedoch in der Art der Führung des weltgrößten Chemiekonzerns kommen: "Mir war es immer wichtig, Klartext zu reden, Dinge offen anzusprechen. Nicht zum Miesmachen, sondern zum Mut machen", sagte Unternehmenschef Brudermüller bei seinem Abschiedsauftritt vor rund 5.000 Aktionären. "Manchen war ich dabei zu laut oder zu direkt. Aber mein Eindruck war oft, dass es diese Lautstärke in der Öffentlichkeit auch brauchte."

© dpa

Martin Brudermüller, der scheidende Vorsitzende des Vorstands der BASF (Archiv)

Kamieth: Es geht ums "Zuhören"

Ganz andere Worte wählte der neue Konzernlenker, als er für wenige Minuten neben seinem Vorgänger auf der Bühne stand: Er habe in den vergangenen Wochen mit den BASF-Teams weltweit viele Gespräche geführt. "Dabei ging es mir vor allem ums Zuhören", versicherte Kamieth. Zu seinem Start bekam der begeisterte Fahrradfahrer ein mit einem BASF-Logo und seinen Initialen bedrucktes Rad-Trikot geschenkt. 

Sparprogramm und Stellenabbau in Ludwigshafen

Gute Kondition und einen langen Atem wird der neue Top-Manager auch mit Blick auf die Unternehmensziele benötigen: Jüngst hatte der Vorstand des Chemiekonzerns ein weiteres milliardenschweres Sparprogramm und einen erneuten Stellenabbau im Stammwerk Ludwigshafen angekündigt. Der größte Produktionsstandort im Konzern soll neu aufgestellt werden.

Kosten von einer Milliarde Euro sollen gespart werden

Konkret sollen dort bis Ende 2026 zusätzlich jährlich Kosten von einer Milliarde Euro gespart werden. Ludwigshafen werde aber auch in Zukunft der größte Standort und Unternehmenssitz bleiben, betonte Brudermüller erneut.

Abbau von Jobs weltweit

Bereits 2022 hatte die BASF-Führung ein Sparprogramm angekündigt. Damit sollen die jährlichen Kosten bis Ende 2026 um insgesamt 1,1 Milliarden Euro sinken. Dazu zählen der Abbau von rund 3.300 Jobs weltweit, davon 700 Stellen in der Produktion in Ludwigshafen, sowie die Stilllegung mehrerer energieintensiver Chemieanlagen etwa für Ammoniak.

 

Wenig Nachfrage und hohe Kosten Neues Sparprogramm bei Chemiekonzern BASF

Die schwache Nachfrage in Europa und schlechte Bedingungen wie gestiegene…

Auch interessant
Auch interessant

Wegen fehlender Fahrdienstleiter am Stellwerk Ludwigshafen entfallen…

Wegen Unterstützung bei der Flucht eines Häftlings der JVA Mannheim während…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop