Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Gasleck sorgte für Sperrung der Mainzer Rheinallee

Alarm in der Rheinallee - Gasleck sorgte für Sperrung in Mainz

© Feuerwehr Mainz

Im Baustellenbereich Rheinallee Ecke Frauenlobstraße in Mainz ist eine Gasleitung beschädigt worden. Weil auch Gas ausströmte, wurde die Rheinallee in beiden Richtungen voll gesperrt. Angrenzende Straßen waren von der Sperrung ebenfalls betroffen.

Anwohner sollten Türen und Fenster geschlossen halten

Die Bewohner der umliegenden Gebäude wurden mittels Lautsprecherdurchsagen darum gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten und sich bis zur Entwarnung im Gebäude aufzuhalten. Eine Evakuierung war aufgrund der vorliegenden Messergebnisse nicht notwendig, teilte die Feuerwehr mit.

Leck abgedichtet und verschlossen

Das provisorisch abgedichtete Leck wurde nach kurzer Vorbereitung durch Mitarbeiter der Mainzer Netze unter Atemschutz abgedichtet und konnte verschlossen werden. Die Feuerwehr hat dabei umfangreiche Messungen vorgenommen.
Knapp eineinhalb Stunden nach Beginn des Einsatzes wurden die Bewohner mittels Lautsprecherdurchsagen entwarnt und die Straßensperrung konnte aufgehoben werden.

Benjamin May

Reporter
Benjamin May

nach oben