Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Nach Absage von Umzügen: Ebling verspricht Karnevalisten Hilfe

Nach Absage von Umzügen - Ebling verspricht Karnevalisten Hilfe

Der rheinland-pfälzische Innenminister Michael Ebling (li.) zusammen mit dem Präsidenten des Bunds Deutscher Karneval Klaus-Ludwig Fess (m.) und dem Präsident der Rheinischen Karnevals-Korporationen Hans Mayer (r.) nach einer  gemeinsamen Sitzung zu den Sicherheitsvorkehrungen bei Fastnachtsumzügen in Rheinland-Pfalz.
© dpa

Der rheinland-pfälzische Innenminister Michael Ebling (li.) zusammen mit dem Präsidenten des Bunds Deutscher Karneval Klaus-Ludwig Fess (m.) und dem Präsident der Rheinischen Karnevals-Korporationen Hans Mayer (r.) nach einer  gemeinsamen Sitzung zu den Sicherheitsvorkehrungen bei Fastnachtsumzügen in Rheinland-Pfalz.

Gespräche mit den Kommunen über ihre Sicherheitskonzepte für die Karnevalsumzüge, einfachere Handreichungen für die Veranstalter und Schulungen: Darauf haben sich der rheinland-pfälzische Innenminister Michael Ebling (SPD) und Vertreter des Bunds Deutscher Karneval und der Rheinischen Karnevals-Korporationen in Mainz verständigt.

"Wir wollen uns dem Problem stellen", sagte der bekennende Fastnachter Ebling nach dem Austausch über den Sicherheitsaufwand und die Kosten für die Karnevalsumzüge in diesem Jahr. "Wir wollen spätestens mit der nächsten Kampagne, dass das, was geplant ist, auch stattfinden kann." Dazu gehöre auch, die Erfahrungen mit der jetzigen Session für die nächste auszuwerten.

Neues Polizeigesetz hatte zu Umzugs-Absagen geführt

Bei dem Gespräch ging es nach der Absage mehrerer Karnevalsumzüge um die von vielen als unverhältnismäßig kritisierten Sicherheitskonzepte und die Kosten dafür. Hintergrund ist die Änderung des Polizei- und Ordnungsbehördengesetzes (POG) 2021.

Ebling fordert Augenmaß bei Sicherheitskonzepten

"Die Gründe für Absagen können sehr vielfältig sein", betonte Ebling. Dazu gehöre "eine Art Kaltstart" nach gut zwei Jahren Corona-Pause und eine kurze Vorbereitungszeit. "Es gibt auch Bremsspuren im Ehrenamt." Dazu kämen Unsicherheiten bei den Zuschauerzahlen, mancherorts nicht genügend Zugnummern und Dominoeffekte, wenn der Zug in der Nachbargemeinde abgesagt werde. Die Interpretationen der Sicherheitskonzepte und der praktische Umgang der Ordnungsämter damit seien zudem sehr unterschiedlich. Es gehe auch darum, mit Augenmaß um ein gutes Konzept zu ringen, was nur zu schaffen sei, wenn auch "die Kostenverantwortung da bleibt, wo sie hin gehört".

Rheinischen Karnevals-Korporationen halten Konzepte für "Irrsinn"

Der Präsident der in zehn Bundesländern vertretenen Rheinischen Karnevals-Korporationen (RKK), Hans Mayer, zeigte sich über die Sicherheitskonzepte für die laufenden Session enttäuscht. Das Konzept sei "Irrsinn", zerstöre insbesondere im ländlichen Bereich viele Vereine und sei ein Faustschlag gegen das Ehrenamt. So müsse ein kleines Eifeldorf mit 1000 Einwohnern für den Umzug 200 Schilder aufstellen. "Wir müssen dieses Konzept entrümpeln. Das sind 140 Seiten, die keiner versteht", rief Mayer sichtlich erregt. Zudem sei Rheinland-Pfalz mit diesen Regeln eine Ausnahme. Er hoffe aber, dass zumindest für die Zukunft das Brauchtum Karneval erhalten bleibe und nicht durch überbordenden Bürokratismus in Gefahr gerate.

Bund Deutscher Karneval: Auch Kommunen sind gefragt

Der Präsident des Bunds Deutscher Karneval (BDK), Klaus-Ludwig Fess sagte, die Probleme ließen sich zwar nicht alle in den nächsten drei Wochen lösen, aber an dem ein oder anderen Schräubchen könne gedreht werden. "Wir sind aber auf einem guten Weg", sagte Fess. Der BDK sei in allen 16 Bundesländern vertreten, die Probleme gebe es aber nur in Rheinland-Pfalz. Gefragt sei nicht nur das Land, sondern auch die Kommunen. "Man merkt auch, dass der Minister Fastnachter ist und uns sehr gut verstehen kann."
 

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH BEST OF 2022
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH JUST WHITE
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH LEIDER GEIL
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 40
FFH PARTY
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH CHILL & GRILL
FFH EURODANCE
FFH ROCK
JOKE FM
FFH WORKOUT
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet livecharts
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
ed sheeran radio
drake radio
dua lipa radio
lady gaga radio
rihanna radio
calvin harris radio
david guetta radio
katy perry radio
justin timberlake radio
maroon 5 radio
coldplay radio
taylor swift radio
the weeknd radio
justin bieber radio
ariana grande radio
alicia keys radio
beyoncé radio
post malone radio
harry styles radio
harmony.fm
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Weihnachten
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
Billy Joel Radio
Eurythmics Radio
Madonna Radio
Queen Radio
Roxette Radio
Kim Wilde Radio
Whitney Houston Radio
Michael Jackson Radio
Pet Shop Boys Radio
Elton John Radio
Depeche Mode Radio
Phil Collins Radio
Tina Turner Radio