Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Nach Ausschreitungen Wiesbadener Brita-Arena: Taskforce gegen Gewalt

Ausschreitungen in Brita-Arena - Wiesbaden gründet Taskforce gegen Gewalt

Unschöne Bilder beim Relagtionsspiel SV Wehen Wiesbaden - Arminia Bielefeld in der BRITA-Arena. Polizeieinsatzkräfte stehen vor dem Block der Bielefelder Fans... 

Die Stadt Wiesbaden hat eine Task-Force gegründet, um die Zunahmen von Gewalttätigkeiten bei Fußballspielen entgegenzutreten. Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende (SPD) hatte dies vorgeschlagen. Der Magistrat hatte dem dann zugestimmt. Hintergrund ist der Vorfall in Frankfurt, wo ein 15-jähriger während eines Freundschaftsspiels getötet wurde.  

Die Vorfall und sowie andere wie etwa am Sonntag die Ausschreitungen und Gefährdungen durch Pyrotechnik während des Relegationsspiels in der Brita-Arena zeigten, dass die Einrichtung dieser Arbeitsgruppe mehr als notwendig ist, so Mende. "Vor allem sind es auch die alltäglichen Vorkommnisse auf und am Rand des Fußballplatzes, die uns erschrecken und denen wir zwar fassungslos aber nicht machtlos gegenüberstehen". 

Erst Mediation, das Stadionverbot

Die ‚Task Force‘, die sich aus Sportexperten zusammensetzt, soll Fehlverhalten durch anschließende Gespräche und Dialoge mit allen Beteiligten aufarbeiten. Erst wenn alle Versuche und Maßnahmen keine Wirkung erzielen, werden Strafen folgen - in letzter Konsequenz auch ein Nutzungsverbot des Sportplatzes. 

Gewalt auf dem Fußballplatz nimmt zu

Die Gruppe soll auch Strategien zur Minimierung von Hass und Gewalttätigkeiten im Wiesbadener Fußball entwickeln. Nach dem Ende der Corona-Pandemie und der Wiederaufnahme des Sportbetriebs hätten Gewalttätigkeiten auf und neben dem Fußballplatz zugenommen

Taskforce bereits erprobt

Die  Taskforce wir aus folgende Personen bestehen: Jürgen Brose, Kreisfußballwart Wiesbaden; Michael David, Vorsitzender Ausschuss Ehrenamt, Bürgerbeteiligung und Sport; Helga Tomaschky-Fritz, ehrenamtliche Stadträtin für Sportangelegenheiten; Dieter Pfauth, Kreisjugendwart; Christoph Schneider, Kreisschiedsrichterausschuss; Karsten Schütze, Sportamtsleiter; Dennis Jantz, Sportstättenmanagement. Bereits in den Jahren 2012 bis 2015 hatte sich eine Task Force um Gewalttätigkeiten im Fußball gekümmert. ,

Konrad Neuhaus

Redakteur
Konrad Neuhaus

Auch interessant
Auch interessant

Eine Flugzeug-Panne hat Fußball-Drittligiste SV Wehen Wiesbaden um das geplante…

SVWW verstärkt sich mit Fabian Greilinger. Der 23-Jährige wechselt ablösefrei…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop