Nachrichten > Wiesbaden/Mainz, Top-Meldungen >

Landesregierung stellt in Wiesbaden "Sofortprogramm" vor

Kostenloser Meister, Hessengeld - Landesregierung stellt Sofortprogramm vor

Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) mit Wirtschaftsminister Kaweh Mansoori (SPD).
© HIT RADIO FFH/Benjamin May

Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) mit Wirtschaftsminister Kaweh Mansoori (SPD).

Was will Schwarz-Rot? "11+1 für Hessen" - unter diesem Titel haben Regierungschef Boris Rhein (CDU) und sein Vize Kaweh Mansoori (SPD) ein "Sofortprogramm" der elf Ministerien und der Staatskanzlei vorgestellt.

Rhein präsentierte jeweils ein Spitzenprojekt pro CDU-geführtem Ministerium sowie eines der Staatskanzlei. Wirtschaftsminister Mansoori stellte analog je ein Spitzenvorhaben der SPD-geführten Ressorts vor. Dabei sollen Schwerpunkte aus dem Koalitionsvertrag konkretisiert werden.

25 Millionen Euro eingeplant

Zur Finanzierung verwies Regierungschef Rhein auf Hessens laufenden Haushalt, sprach aber auch von 25 Millionen Euro beim geplanten Nachtragshaushalt 2024, bei dem die letzte dritte Lesung im Landtag bis zur Sommerpause angestrebt werde.

Ministerpräsident: Programm steht "für Aufbruch und neue Realpolitik"

Verstärkter Kampf gegen Pädophile, zusätzliche Deutschstunde in Grundschulen, Bejagung von Problemwölfen: Fünf Wochen nach ihrem Start hat Hessens schwarz-rote Regierung ein Sofortprogramm vorgestellt. Nach Angaben von Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) steht es "für Aufbruch und eine neue Realpolitik". Es gehe um mehr Sicherheit, einen Fokus auf Familien und Impulse für die Mitte der Gesellschaft.

Ministerpräsident Rhein: "Innenstadtoffensive gegen Kriminalität"

Ministerpräsident Boris Rhein (CDU) bei der Vorstellung des "Sofortprogramms"

Wirtschaftsminister Mansoori: "Die Meisterausbildung wird kostenlos"

Vize-Regierungschef und Wirtschaftsminister Kaweh Mansoori (SPD) bei der Vorstellung des "Sofortprogramms"

© HIT RADIO FFH

Vize-Regierungschef: Hessen soll weiter starker Wirtschaftsstandort sen

Vize-Regierungschef Kaweh Mansoori (SPD) betonte in Wiesbaden, Hessen solle weiter als starker Wirtschaftsstandort für alle Bürger eine soziale, sichere und lebenswerte Heimat sein. "Dafür wollen wir mit der zügigen Umsetzung des Sofortprogramms die ersten wichtigen Weichen stellen", ergänzte der Wirtschaftsminister.

Für Vorhaben braucht neue Regierung mehr Geld

Für viele Vorhaben braucht Schwarz-Rot mehr Geld und strickt schon an einem Nachtragshaushalt. 25 Millionen Euro will man sich so nachträglich genehmigen.

Kritik aus der Opposition

Die Ankündigungen seien enttäuschend und nur vage, sagte FDP-Fraktionschefin Wiebke Knell. Die Bürger würden erwarten, dass mehr gehandelt als geredet wird. Im vorgestellten Programm finden sich viele Punkte aus dem Koalitionsvertrag. Diese noch einmal vorzustellen, hätte nicht sein müssen, bemängelte AfD-Fraktionschef Robert Lambrou. Von kleinen Politik-Häppchen statt Problemlösungen spricht Grünen-Fraktionschef Mathias Wagner. Ihm fehlen zum Beispiel Pläne zur Transformation der Wirtschaft oder Klima-und-Umweltschutz-Projekte.

Grünen-Fraktionschef Wagner: "Politik-Häppchen statt Problemlösungen"

Grünen-Fraktionschef Mathias Wagner kritisiert das "Sofortprogramm" der neuen Landesregierung

© HIT RADIO FFH

Das Sofortprogramm der Landesregierung

Mit zusätzlichen Deutschstunden in der ersten und zweiten Klasse soll "schon jetzt" an ausgewählten Schulen gestartet werden. Hinzu kommt ein für Grundschulen freiwilliges Pilotprojekt mit einer weiteren Deutschstunde in der dritten und vierten Klasse, für die eine der beiden jetzigen Englischstunden pro Woche verwendet werden kann.

Wolf soll bejagt werden

Bei Wölfen strebt Schwarz-Rot mit Blick auf Nutztierrisse die Aufnahme der Raubtiere in das Landesjagdrecht an. Sie sind allerdings bislang auch EU-rechtlich geschützt. Doch die Europäische Kommission will diese strengen Regeln lockern. Schwarz-Rot in Hessen möchte nach eigenen Angaben eine "aktive Bestandsregulierung des Wolfs schaffen und für eine gesellschaftliche Befriedung sorgen. Wir wollen den Wolf jetzt bejagen statt später bereuen."

Innenstadt-Offensive, Hessengeld, kostenloser Meister

Weitere Punkte des Sofortprogramms sind eine Offensive gegen Kriminalität in Innenstädten mit mehr Kontrollen und Razzien sowie ein "Hessengeld" vor allem für junge Familien zum Kauf einer Wohnung oder eines Häuschens angesichts gestiegener Zins- und Baukosten.

Eine Auflistung der Landesregierung zu allen Punkten im Detail finden Sie hier.

Auch interessant
Auch interessant

Weil die Steuereinnahmen wegbrechen, muss das Land Hessen für dieses Jahr 2,8…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop