Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

Möglicher Missbrauch und Kinderpornografie: Durchsuchungen in Hessen

Durchsuchungen in Hessen - Sex-Missbrauch und Kinderpornografie?

Zwischen Montag und Freitag der vergangenen Woche wurden insgesamt 56 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt (Symbolbild).
© dpa

Zwischen Montag und Freitag der vergangenen Woche wurden insgesamt 56 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt (Symbolbild).

Groß-Einsatz von Hessens Polizei, um Kinder und Jugendliche vor Missbrauch zu schützen - unter anderem in den Landkreisen Bergstraße, Rheingau-Taunus und Hersfeld-Rotenburg.

242 Kräfte haben vergangene Woche die Wohnräume von 55 Beschuldigten durchsucht. 54 Männer und eine Frau stehen im Verdacht, Kinder- und Jugendpornografie erworben, besessen oder verbreitet beziehungsweise Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Der Einsatz im Auftrag der hessischen Staatsanwaltschaften wurde vom Hessischen Landeskriminalamt koordiniert.

Minderjährige schützen

Ziel ist es, Minderjährige vor sexualisierter Gewalt zu schützen, anhaltenden Missbrauch zu stoppen, Sexualstraftaten, die sich gegen Kinder und Jugendliche richten, zu ermitteln und Straftäter zu überführen.

Fast 600 Datenträger sichergestellt

Zwischen Montag und Freitag der vergangenen Woche wurden insgesamt 56 Durchsuchungsbeschlüsse vollstreckt. Bei den Beschuldigten wurden insgesamt 577 Datenträger, darunter 129 Smartphones und Tablets, 52 Computer und 45 USB-Sticks, sichergestellt. Im nächsten Schritt werden die Speichermedien ausgewertet, kriminalistisch bewertet und auf weitere Ermittlungsansätze geprüft. Die Ermittlerinnen und Ermittler konnten zudem 14 Cloud-Speicher, einen Beamer sowie Kinderbekleidung und mehrere indizierte CDs sicherstellen. 

Durchsuchungen überall in Hessen

Die Durchsuchungen fanden in den Städten Darmstadt, Frankfurt am Main, Hanau, Kassel, Gießen, Offenbach und Wiesbaden statt, außerdem in den Landkreisen Bergstraße, Fulda, Hersfeld-Rotenburg, Hochtaunus, Lahn-Dill, Groß-Gerau, Limburg-Weilburg, Main-Kinzig, Main-Taunus, Rheingau-Taunus, Schwalm-Eder, Gießen, Vogelsberg, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner und Wetterau.

Keine Festnahmen

Die 55 Beschuldigten stehen nach aktuellem Ermittlungsstand untereinander nicht im Austausch. 37 von ihnen mussten die Einsatzkräfte im Anschluss an die Durchsuchung mit auf die nächstgelegene Dienststelle begleiten. Festgenommen wurde niemand.

Auch interessant
Auch interessant

Ein Wasserrohrbruch beeinträchtigt weiter den Verkehr am Hauptbahnhof in…

Ab heute ist der "Bürokratie-Melder" für Hessen online. Bürger, Verbände und…

Die Wiesbadener Polizei ermittelt nach einem illegalen Rennen in der Innenstadt.…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop