Nachrichten > Top-Meldungen, Sport >

Ansturm auf Eintracht-Finale in Sevilla: Public Viewing ausverkauft

Vor Eintracht-Finale in Sevilla - Warnung vor Schwarzmarkt-Tickets

© dpa

Grenzenloser Ansturm auf Tickets vor dem Finale der Fußball-Europa-League kommende Woche in Sevilla. Auch das FFH-Public-Viewing im Deutsche Bank ist mit knapp 50.000 Besuchern bereits ausverkauft.

Die Frankfurter Eintracht warnt jetzt vor dem Schwarzmarkt-Handel, denn jede Karte hat einen QR-Code, der nur einmal funktioniert. Wenn man jetzt ein Ticket kauft, kann es sein, dass der Verkäufer die Mail mit der Karte oder eine ausgedruckte Kopie auch an beliebig viele weitere Fans geschickt hat.

Vorsicht: Ticket kann bereits entwertet sein

Doch nur der Allererste kommt damit ins Stadion. Im Netz schießen die Preise gerade schon in die Höhe. Die Tickets für das Public Viewing kosteten eigentlich zehn Euro, werden auf Online-Portalen aber teilweise für mehrere tausend Euro angeboten.

Eintracht hat über 100.000 Anfragen

Die Fans der Eintracht haben ebenso ein riesiges Interesse beim Finale im Stadion in Sevilla dabei zu sein. Man habe "weit über 100.000 Anfragen" und damit mehr als das Zehnfache vom eigentlichen Kontingent von 10.000 Karten erhalten, hieß es von den Hessen mit Blick auf das Spiel gegen die Glasgow Rangers am 18. Mai. "Wir haben mit einer sehr großen Anfragewelle gerechnet, doch dieses Interesse innerhalb von 48 Stunden ist schlicht gigantisch und hat unsere Vorstellungen bei Weitem übertroffen", sagte Vorstandssprecher Axel Hellmann.

nach oben