Nachrichten > Sport, Top-Meldungen, Rhein-Main >

Packung in Dortmund: Eintracht verliert mit 0:4 deutlich gegen BVB

Trendwende nicht in Sicht - Eintracht verliert mit 0:4 in Dortmund

© dpa

Dortmunds Bellingham erzielt das 1:0 gegen Eintacht Frankfurt. Kevin Trapp und Mario Götze können nichts mehr machen.

Es sollte die Trendwende werden - aber Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt bleibt auch im achten Ligaspiel in Folge ohne Sieg. Die Hessen verlieren gegen Borussia Dortmund deutlich mit 0:4.

Bellingham, Hummels und Malen per Doppelpack treffen für die Gastgeber. Da am Nachmittag bereits Rekordmeister Bayern gegen Mainz verloren hatte, erobert Dortmund die vorübergehende Tabellenführung.

BVB zurück an Tabellenspitze

Der Abwärtstrend bei der Eintracht hält an. Nach nunmehr acht Spielen ohne Sieg sind die Chancen der Hessen auf eine Rückkehr nach Europa über die Liga weiter gesunken. Vor allem in der zweiten Halbzeit blieb der Pokal-Halbfinalist weit unter seinen Möglichkeiten. Die 1:3-Niederlage der Bayern wenige Stunden zuvor in Mainz sorgte für große Erwartungshaltung auf den Rängen. Und der BVB sorgte schnell für prächtige Stimmung.

Bellingham und Malen treffen zu frühen 2:0-Führung

Der BVB nutzte gleich seine ersten beiden Möglichkeiten eiskalt zur 2:0-Führung: Eine sehenswerte Kombination über Raphael Guerreiro und Julian Brandt veredelte der englische Nationalspieler Bellingham mit einem platzierten Flachschuss ins rechte Eck zum viel umjubelten 1:0. Fortan lieferten sich beide Teams einen sehenswerten und offenen Schlagabtausch mit reichlich Torraumszenen. Nur fünf Minuten nach der Führung gab es auf Dortmunder Seite erneut Grund zum Jubeln. Nach Kopfballvorlage von Karim Adeyemi war Malen aus kurzer Distanz zur Stelle und traf im fünften Spiel in Serie.

Krösche: "Über 90 Minuten hat es nicht gereicht."

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche spricht am FFH-Mikro darüber, dass die Eintracht keine Leistung gezeigt hat, um gegen Dortmund zu gewinnen.

Krösche: "Es geht darum, sich auf die nächsten Spiele zu konzentrieren."

Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche spricht am FFH-Mikro über die kommenden Aufgaben.

© HIT RADIO FFH

Hummels trifft in Frankfurter Druckphase

Die Eintracht reagierte mit wütenden Angriffen und war bei einem Schuss von Randal Kolo Muani (26.) und einem Kopfball von Aurelio Buta (34.) dem Anschlusstreffer nahe, scheiterte aber an BVB-Keeper Gregor Kobel. Und hatte das Pech, dass der Gegner auch weiterhin sehr effektiv blieb. Nach einer vergebenen Großchance von Adeyemi (31.) sorgte Innenverteidiger Hummels inmitten der Frankfurter Druckphase für den nächsten Schlag gegen die Eintracht.

Frankfurt kann keinen Widerstand leisten

Im Gefühl der deutlichen Führung ließ es der BVB nach Wiederanpfiff ruhiger angehen, behielt aber die Kontrolle über die Partie. Gegen die nun passivere Eintracht genügte es den Dortmundern zunächst, den Ball lange in den eigenen Reihen zu halten und das eigene Tor konsequent abzusichern. Doch aus der Schnelligkeit von Adeyemi und Malen schlugen sie doch erneut Kapital. Das Zuspiel von Adeyemi nutzte Malen zu seinem zweiten Treffer. Damit war der Widerstand der Hessen endgültig gebrochen.

Glasner: "Tut uns weh heute."

Eintracht-Trainer Oliver Glasner über die Tatsache, dass das Spiel bereits nach der ersten Hälfte entschieden war.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

Stuttgarts Torhüter Alexander Nübel wird nach übereinstimmenden Medienberichten…

Eintracht Frankfurts Neuzugang Aurèle Amenda fällt in der Vorbereitung auf die…

Die Ausschreitungen beim Bundesliga-Spiel zwischen Frankfurt und Stuttgart vor…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop