Nachrichten > Sport, Top-Meldungen >

Umstrittener Tennisfunktionär: Ex-Verbandsvize Dirk Hordorff gestorben

Umstrittener Tennis-Funktionär - Ex-Verbandsvize Dirk Hordorff gestorben

Der langjährige Tennis-Funktionär Dirk Hordorff ist tot. Gegen den ehemaligen Vizepräsidenten des deutschen Verbandes hatte es zuletzt Missbrauchsvorwürfe gegeben, die er vehement bestritt.
© dpa

Der langjährige Tennis-Funktionär Dirk Hordorff ist tot. Gegen den ehemaligen Vizepräsidenten des deutschen Verbandes hatte es zuletzt Missbrauchsvorwürfe gegeben, die er vehement bestritt.

Der frühere Vizepräsident des Deutschen Tennis Bunds, Dirk Hordorff, ist gestorben.

Den Tod des 67-Jährigen bestätigten sein enger Vertrauter Rainer Schüttler und Verbandschef Dietloff von Arnim der Deutschen Presse-Agentur.

Hordorff war Trainer des Ex-Weltranglistenfünften 

Schüttler, der aktuell auch Damen-Teamchef ist, schrieb auf dpa-Anfrage: "Leider stimmt die sehr traurige Nachricht. Er ist friedlich eingeschlafen nach langer Herzkrankheit. Er war mein Berater, Mentor, Trainer und Freund. Ich bin ihm für alles sehr dankbar." Mehrere Medien hatten zuvor über den Tod berichtet. Hordorff galt im Verband lange als wichtiger Mann im Hintergrund. Er war bestens auf der Tennis-Tour vernetzt und leitete beim DTB das Ressort Spitzensport. Als Trainer hatte er Schüttler entdeckt, rund zwei Jahrzehnte betreut und ihn bis auf Rang fünf der Weltrangliste geführt.

Rücktritt nach Missbrauchsvorwürfen

Erst im März war der Hesse als DTB-Vize zurückgetreten. Der Verband hatte ihn nach Missbrauchsvorwürfen mehrfach zum Verzicht auf das Amt aufgefordert. Der langjährige Funktionär Hordorff hatte die Vorwürfe sexualisierter Gewalt und eines Machtmissbrauchs als "schlicht unwahr" zurückgewiesen. Hordorff hatte sein Amt zunächst ruhen lassen, nachdem die Anschuldigungen bekannt geworden waren. NDR, "Sportschau" und "Süddeutsche Zeitung" hatten von Vorwürfen unter anderen des früheren Tennisprofis Maximilian Abel berichtet, es habe über Jahre sexualisierte Übergriffe gegeben.

Hordorff hatte die Vorwürfe stets dementiert

Hordorff hatte die Vorwürfe dementiert und über seinen Anwalt erklären lassen, dass es keinen Zusammenhang mit den Anschuldigungen gebe, dass er sein Amt ruhen lasse. "Herr Hordorff ist aufgrund einer Anfang März erfolgten sowie einer anstehenden Operation an einem Aneurysma derzeit gesundheitlich nicht in der Lage, das Amt auszuüben", hatte der Anwalt mitgeteilt. Der DTB hatte schnell angekündigt, die Vorwürfe aufklären zu wollen und für die Aufarbeitung eine unabhängige Kommission berufen sowie eine externe Hinweisgeberstelle etabliert.

Redakteur Jan-Philipp Repp

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop