Nachrichten > Sport, Nordhessen >

31:37-Niederlage: MT Melsungen verliert auswärts in Gummersbach

37 Gegentore sind zu viel - MT Melsungen verliert in Gummersbach

© Alibek Käsler

Lange Gesichter nach der Niederlage: Für die MT Melsungen um Erik Balenciaga war in Gummersbach nichts zu holen.

Niederlage für die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen: Die Nordhessen verlieren das Gastspiel beim VfL Gummersbach mit 31.37. In einer lange umkämpften und ausgeglichenen Partie konnten sich die Gummersbacher Mitte der zweiten Hälfte entscheidend absetzen und besiegelten die dritte Saisonniederlage für Melsungen.

Dementsprechend ernüchternd fiel das Fazit von MT-Kapitän Timo Kastening. „Heute war es das erste Mal in dieser Saison, dass wir nicht zufrieden sein können. Wir haben uns nicht so präsentiert, als könnten wir etwas gegen Gummersbach ausrichten", sagte der Rechtsaußen nach dem Spiel.

Start mit offenem Visier

In einer torreichen Anfangsphase erwischte die MT zunächst den besseren Start für sich. Kristopans netzte nach gut fünf Minuten zur 5:2-Führung für die Gäste ein. Doch der VfL Gummersbach berappelte sich schnell und konnte angeführt von Nationalspieler Julian Köster die Partie beim 14:13 wieder drehen. Anschließend ging es weiter hin und her, ohne dass sich eine Mannschaft klar absetzen konnte. So lag Melsungen zur Pause nur knapp mit 19:20 hinten.

MT-Angriff zeigt Schwächen

Die Heimmannschaft kam dann aber etwas frischer aus der Kabine und konnte schnell auf vier Tore davonziehen. Melsungen tat sich gegen die Gummersbacher Deckung zunehmend schwer und scheiterte zudem mehrfach an Torwart Ivanisevic. Auch eine Rote Karte für VfL-Kreisläufer Vidarsson brachte für die Nordhessen nicht die Wende. Im Angriffsspiel agierte das Team von Trainer Parrondo weiter zu statisch.

Gummersbach lässt nichts anbrennen

Ganz anders der VfL: Angetrieben von der begeisternden Atmosphäre in der Gummersbacher Arena blieben die Gastgeber cool und hielten Melsungen bis zum Schluss auf Distanz. Julian Köster setzte mit seinem insgesamt siebten Treffer den Schlusspunkt zum 37:31 für Gummersbach. Durch die Niederlage verliert die MT Melsungen etwas den Anschluss an die Tabellenspitze, bleibt aber vorerst auf Rang drei.

Auch interessant
Auch interessant

Überraschungserfolg für die HSG Wetzlar beim Derby gegen Melsungen: Die…

Vorletztes Heimspiel für die MT Melsungen: Am 32. Spieltag der LIQUI MOLY…

Die Bundesliga-Handballer der MT Melsungen haben sich in Erlangen am 31.…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop