Nachrichten > Sport >

Traumtor reicht nicht: Schweiz spielt nur 1:1 gegen Schottland

1:1 gegen Schottland - Shaqiri rettet Schweiz einen EM-Punkt

 Xherdan Shaqiri von der Schweiz erzielt den Treffer zum 1:1.
© dpa

 Xherdan Shaqiri von der Schweiz erzielt den Treffer zum 1:1.

Trotz eines Traumtors von Xherdan Shaqiri hat die Schweiz den vorzeitigen Achtelfinaleinzug bei der Fußball-EM verpasst. Die Mannschaft von Trainer Murat Yakin musste sich am Abend gegen Schottland mit einem 1:1 begnügen.

Vor stimmungsvoller Kulisse mit sangesfreudigen Fans brachte Scott McTominay die Schotten in der 13. Minute in Führung. Shaqiri konterte den Treffer mit einem wuchtigen und platzierten Distanzschuss (26.). In Gruppe A liegen die Eidgenossen mit vier Punkten auf Platz zwei, Schottland ist Dritter mit einem Zähler. Bei einem Sieg wären die Schweizer der schon qualifizierten deutschen Nationalmannschaft bereits jetzt in die K.o.-Phase gefolgt.

"Am Ende ist der Punkt okay"

Tabellenführer Deutschland ist am Sonntag nächster Gegner der Eidgenossen. "Es ist ein Punkt und den nehmen wir mit", sagte Fabian Schär. Manuel Akanji äußerte: "Am Ende ist der Punkt okay. Wir sind Zweiter und es sieht gut aus für die nächste Runde." Die Schotten, die durch Scott McTominay (13.) in Führung gegangen waren, sind mit einem Zähler Dritter und spielen gegen Ungarn (0 Punkte).

Unglücklicher Start der Schweiz

Bei prächtigem Sommerwetter hatten sich die Fans beider Länder seit dem Vormittag in der Kölner Innenstadt fröhlich und lautstark eingestimmt. Auch im Stadion sorgten sie schon lange vor dem Anpfiff für formidable EM-Atmosphäre. Schweiz-Coach Murat Yakin feuerte bereits rund eine Stunde vor Spielbeginn die Anhänger der Nati an.

Schotten verteidigen tief

Wie schon im Eröffnungsspiel gegen Deutschland verteidigten die Schotten tief. Anders als bei der 1:5-Niederlage schalteten sie nun aber immer wieder schnell um. Zudem fanden die Schweizer um Chefstratege Granit Xhaka von Double-Gewinner Bayer Leverkusen kaum Lücken in der schottischen Defensive.

Schottischer Fehler ermöglicht Shaqiris Tor

Für den Ausgleich benötigte das Yakin-Team einen krassen Fehler des Gegners und Shaqiris individuelle Klasse. Anthony Ralston passte den Ball unfreiwillig genau in den Lauf des früheren Münchners. Shaqiri zirkelte den Ball aus 20 Metern unhaltbar in den Winkel - ein Wahnsinns-Tor. Der 32-Jährige ist nun der einzige Spieler, der in jeder EM oder WM seit 2014 - also bei sechs Turnieren - getroffen hat.

Ndoyes Tor zählt nicht

Der Treffer gab den Schweizern Auftrieb. Dan Ndoye scheiterte nach starker Shaqiri-Vorarbeit an Schottlands Torwart Angus Gunn (32.). Eine Minute später traf der Stürmer sogar ins Tor, stand aber knapp im Abseits. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Schweizer in einem offenen Spiel die gefährlichere Mannschaft. Ndoye drehte sich stark um seinen Gegenspieler, fand aber erneut in Gunn seinen Meister (58.). Bei der Aktion vertrat sich Schottlands Kieran Tierney. Mit schmerzverzerrtem Gesicht wurde der 27-Jährige auf einer Trage vom Platz gebracht.

Hanley trifft den Pfosten

Kurz darauf hätte sein Abwehrkollege Grant Hanley Schottland fast wieder in Führung gebracht. Nach einem Freistoß klatschte sein Kopfball jedoch an den Pfosten. In der Schlussphase wurde Breel Embolo fast noch zum Schweizer Helden. Wie schon zuvor bei Ndoye zählte das Tor des früheren Bundesliga-Profis wegen einer Abseitsstellung aber nicht (82.).

Inhalt wird geladen
Auch interessant
Auch interessant

Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft darf weiter vom zweiten EM-Titel…

England ist ins EM-Halbfinale eingezogen und kann weiter auf den ersten großen…

Nach dem Aus für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft gibt es vom hessischen…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop