Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Weniger Unternehmen wollen Preise erhöhen

Neue Zahlen des Ifo-Instituts - Weniger Unternehmen wollen Preise erhöhen

Viele Unternehmen wollen nach Angaben des Ifo-Instituts ihre Preise nicht erhöhen (Symbolbild).
© dpa

Viele Unternehmen wollen nach Angaben des Ifo-Instituts ihre Preise nicht erhöhen (Symbolbild).

Das Ifo-Institut erwartet ein weiteres Sinken der Inflation. Sie sei "weiter auf dem Rückzug und dürfte im Sommer unter die Zwei-Prozent-Marke sinken", sagte der Konjunkturchef des Münchner Instituts, Timo Wollmershäuser.

Zu dieser Einschätzung tragen auch die neuesten von den Wirtschaftsforschern erhobenen Daten bei, denen zufolge immer weniger Unternehmen die Preise für ihre Produkte erhöhen wollen.

Niedrigster Wert seit drei Jahren

Die sogenannte Ifo-Preiserwartung ist demnach auf den niedrigsten Wert seit März 2021 gesunken. Im März 2024 lag er bei 14,3 Punkten - nach 15 im Februar. 2022 hatte er zwischenzeitlich noch weit über 50 Punkten gelegen. Der Indikator gibt an, wie stark der Anteil der Unternehmen, die Preise erhöhen wollen, den Anteil der Unternehmen überwiegt, die die Preise senken wollen. Er kann theoretisch Werte zwischen minus und plus 100 annehmen. Wie stark die Preise sinken oder steigen sollen, wird nicht abgefragt.

Rückgänge bei Einzelhandel und Gastronomie

Deutliche Rückgänge gab es in den konsumnahen Branchen - unter anderem im Einzelhandel, wo der Teilindex um 4,1 auf 24,6 Punkte fiel. In der Gastronomie sank der Wert sogar um 24,9 auf 29,5 Punkte. Beide liegen allerdings nach wie vor über dem Durchschnitt der Gesamtwirtschaft.

Auch im Bauhauptgewerbe könnten Preise sinken

Auf rückläufige Preise deuten die Zahlen aus dem Bauhauptgewerbe hin. Hier liegen die Preiserwartungen bei minus 10,6 Punkten und damit noch einmal 4,4 Punkte niedriger als vor einem Monat. Im verarbeitenden Gewerbe stiegen die Preiserwartungen leicht. Mit 6,4 Punkten - ein Plus von 1,4 - ist der Wert dort allerdings nach wie vor eher gering.

Auch interessant
Auch interessant

Von den im Jahr 2015 nach Deutschland gekommenen Geflüchteten hatten im Jahr…

Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland hat im vergangenen Jahr…

Der Fachkräftemangel in Deutschland belastet den Mittelstand einer Umfrage…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop