Nachrichten > Wirtschaft aktuell >

Energiekonzern RWE schneidet besser ab als erwartet

Besser als erwartet - RWE legt Quartalsbericht vor

Der Energiekonzern RWE hat seinen aktuellen Quartalsbericht vor (Symbolbild).
© dpa

Der Energiekonzern RWE hat seinen aktuellen Quartalsbericht vor (Symbolbild).

Der Energiekonzern RWE ist trotz eines Ergebnisrückgangs besser ins Jahr gestartet als von Experten erwartet. Zwar legte der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) aus der Stromerzeugung mit Wind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu, wie das Unternehmen am Mittwoch in Essen mitteilte.

Das operative Ergebnis aus der flexiblen Erzeugung ging hingegen deutlich zurück.

"Gutes erstes Quartal"

Dazu zählen die Geschäfte mit Wasserkraft, Biomasse und Gas. Auch im Handel mit Energie schnitt der Dax-Konzern etwas schwächer ab. Finanzchef Michael Müller sprach in der Mitteilung von einem guten ersten Quartal. Investitionen zahlten sich aus, sagte er. Der Vorstand bestätigte seine Jahresprognose.

Analysten hatten weniger erwartet

Im ersten Quartal erzielte RWE ein bereinigtes operatives Ergebnis von 1,71 Milliarden Euro und damit über ein Viertel weniger als ein Jahr zuvor. Der bereinigte Konzerngewinn ging mit fast 40 Prozent auf 801 Millionen Euro sogar noch stärker zurück. Laut den vom Unternehmen bereitgestellten Daten hatten Analysten jeweils weniger erwartet.

Erneuerbare Quellen machen fast Hälfte aus

42 Prozent der Stromerzeugung in den ersten drei Monaten stammten den Angaben zufolge aus regenerativen Quellen, Kohlekraftwerke kamen auf einen Anteil von 28 Prozent, Gaskraftwerke auf 29 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresquartal sank die Strommenge um 9 Prozent. RWE führte dies unter anderem auf "unvorteilhafte Marktbedingungen" bei der Kohleverstromung sowie den zwischenzeitlichen Ausstieg aus der Kernenergie zurück.

Auch interessant
Auch interessant

Wie geht das? Was brauchst du? Was kostet es? Was bringt's? Alles über dein…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop