AktionenFFH-Aktionen >

Wünsch dir was: 1000 Kilo Lebensmittel

Wünsch dir was: - 1000 Kg Lebensmittel für die Tafel

FFH-Moderatorin Evren Gezer hat einen Sprinter voller Lebensmittel für die Marburger Tafel vorbeigebracht. 

Toller Wunsch von Lutz aus Marburg. Für die dortige Tafel, die bedürftige Menschen unterstützt, hat er sich 1000 Kilogramm Lebensmittel gewünscht. Und den Wunsch erfüllen wir besonders gerne.

Dein Wunsch? Jetzt wünschen!

Wie versprochen, haben wir die ehrenvolle Aufgabe der Lebensmittel-Organisation übernommen und waren fleißig im Großhandelsmarkt einkaufen. In insgesamt acht vollen Einkaufswagen sind gut haltbare Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Nudeln und Konserven gelandet – Nahrung die den Grundbedarf jedes Menschen in Deutschland deckt.

Haltbare Lebensmittel sind oft Mangelware

Doch oft sind es die lang haltbaren Lebensmittel, die nur selten von Supermärkten an die Tafel abgegeben werden, erzählt uns Lutz im Interview: „Meistens bekommen wir Backwaren, Obst und Gemüse Joghurt und teilweise Margarine. Also die trockenen Lebensmittel fehlen halt immer.“ Lutz weiß wovon er spricht, denn normalerweise ist er es, der von Supermarkt zu Supermarkt fährt, um Lebensmittel für die Tafel abzuholen.

Das FFH-Team beim Großeinkauf für die Marburger Tafel. 

Doch auch bedürftige Menschen sehnen sich mal nach etwas mehr. Im Winter einen heißen Kakao trinken oder sich zum Frühstück die berühmte Nougat-Creme „Nutella“ auf‘s Brot schmieren – das sind Lebensmittel die für uns zum „normale“ Konsum zählen, für die Bedürftigen jedoch etwas Besonderes sind. Darum haben wir auch an Süßigkeiten für das Weihnachtsfest gedacht, die normalerweise in der Adventszeit noch nicht bei der Tafel zu bekommen sind.

Auch an Weihnachten wurde gedacht

Im Interview erzählt uns Lutz: „Von den Weihnachtssachen kriegen wir jetzt noch nichts ab. Die bekommen wir meistens nach Weihnachten zur Verfügung gestellt, weil sie im Markt dann schlecht verkäuflich sein werden.“ Doch was wäre Weihnachten ohne Spekulatius und Schokolade? Genau, halb so schön! In unserer Lieferung an die Tafel waren darum natürlich auch Stollen, Spekulatius, Schoko-Weihnachtsmänner und Lebkuchen. 

Moderatorin Evren Gezer und die fleißigen Helfer von der Marburger Tafel.

Wie viel 1000 Kilo Lebensmittel sind, das weiß das FFH-Team jetzt! Die Anstrengung hat sich auf jeden Fall gelohnt, findet auch FFH-Moderatorin Evren Gezer: „Für eine gute Sache nehme ich Muskelkater gerne in Kauf!“. Und so konnten wir Lutz den tollen Wunsch erfüllen und gleichzeitig daran erinnern, was wirklich an Weihnachten, dem Fest der (Nächsten-) Liebe, zählt!

Und was wünschst du dir? Jetzt wünschen!

Über eine Rutsche wandern die Lebensmittel in das Lager der Tafel.

Die Marburger Tafel

Im April 2000 wurde die Tafel Marburg e.V. gegründet.. Zur Zeit werden vierzehntägig etwa 2.300 bedürftige Menschen im Landkreis von der Tafel Marburg mit Lebensmitteln versorgt. Zahlreiche Helfer und Förderer sorgen dafür, dass das auch so bleibt. Denn leider wächst der Bedarf Jahr für Jahr. 

Die Tafel Marburg ist ein gemeinnütziger Verein, der sich größtenteils aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanziert. Sie bekommt keinerlei staatliche Unterstützung. Alle Gelder kommen ausschließlich der Tafelarbeit zu Gute, und zwar um die laufenden Betriebskosten zu decken. Angewiesen ist die Tafel ebenfalls auf die regelmäßigen Lebensmittelspenden der Sponsoren, ohne die das Konzept nicht funktionieren könnte.

Auch in anderen Städten im FFH-Land und deutschlandweit sind die Tafeln tätig und unterstützen Menschen mit Nahrungsmitteln. Alleine in Hessen sind es zur Zeit 57, bundesweit 960.

Die Tafeln unterstützen

Wenn ihr die Marburger Tafel oder eine der anderen Tafeln in Deutschland unterstüzen wollt: Info wie man helfen kann und Spendenkonten auf marburgertafel.de - oder für ganz Deutschland auf www.tafel.de

nach oben