Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

SEK-Einsatz Aßlar-Werdorf: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Nach SEK-Einsatz in Werdorf - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Nach der größeren Schlägerei in Aßlar-Werdorf im Lahn-Dill-Kreis bestätigt nun die Staatsanwaltschaft in Wetzlar, dass ein Tatverdächtiger in Untersuchungshaft sitzt.

Außerdem soll es sich bei den Auseinandersetzungen um Streitigkeiten zwischen zwei Familien handeln, sagt uns Daniel Fass, Sprecher von der Staatsanwaltschaft. Die Polizei ermittelt nach den Vorfällen am Montag mittlerweile wegen versuchter Tötung. Bei den Auseinandersetzungen wurde ein 53-jähriger türkischstämmiger Wetzlarer niedergestochen. 

Ermittlung wegen versuchter Tötung

Nach dem abschließenden Polizeibericht waren zehn Personen bei einem Automarkt in Streit geraten und hatten dort eine Prügelei begonnen. Dabei soll der 53-Jährige die Stichverletzung in den Oberkörper erlitten haben. Laut Polizei wurde er mittlerweile operiert und ist stabil. 

Staatsanwaltschaft bestätigt Schüsse

Die Polizei hatte den Ort teilweise abgeriegelt, auch das SEK und ein Hubschrauber waren im Einsatz. An den Prügeleien waren zehn und nicht wie zuerst berichtet, über 20 Personen beteiligt. Die Schlägereien begannen am Montagnachmittag bei einem Automarkt an der Werdorfer Hauptstraße, bestätigt Polizeisprecherin Kerstin Müller auf FFH-Anfrage und sagt: "Wir haben den Ort teilweise abriegeln müssen". Mehrere Zeugen hatten von Schüssen berichtet. Die Staatsanwaltschaft in Wetzlar bestätigt auf FFH-Nachfrage nun, dass diese nach jetzigem Kenntnisstand tatsächlich gefallen sind. Verletzt wurde dadurch aber niemand, so Staatsanwalt Fass.

Polizei ruft mit Lautsprechern zum Verlassen eines Hauses auf

Später konzentrierte sich das Geschehen dann auf ein Wohnhaus, das von der Polizei umstellt wurde. Mit Lautsprechern forderte die Polizei auf türkisch und deutsch zum Verlassen auf und durchsucht im Anschluss dann das Anwesen auch. Das Haus war aber leer. Im Verlaufe der Auseinandersetzungen wurden mehrere Menschen festgenommen. Es gab weitere Durchsuchungen. Über die Hintergründe der Schlägerei gibt es derzeit keine weiteren Infos. 

Auch interessant
Auch interessant
    Schwerer Unfall auf der Leipziger Straße Motorrad prallt gegen Auto

In der Innenstadt von Fulda kam es am Montagabend gegen 19:20 Uhr zu einem…

  VW-Fahrer prallt frontal gegen Baum

Heftiger Unfall am späten Sonntagabend auf der Landstraße zwischen…

  57-Jährige stirbt bei Frontalzusammenstoß mit Lkw

Schreckliche Nachrichten: Am Freitagmorgen gegen 7:30 Uhr kam es zu einem…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH BEST OF 2022
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH JUST WHITE
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH LEIDER GEIL
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 40
FFH PARTY
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH CHILL & GRILL
FFH EURODANCE
FFH ROCK
JOKE FM
FFH WORKOUT
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet livecharts
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
ed sheeran radio
drake radio
dua lipa radio
lady gaga radio
rihanna radio
calvin harris radio
david guetta radio
katy perry radio
justin timberlake radio
maroon 5 radio
coldplay radio
taylor swift radio
the weeknd radio
justin bieber radio
ariana grande radio
alicia keys radio
beyoncé radio
post malone radio
harry styles radio
harmony.fm
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Weihnachten
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
Billy Joel Radio
Eurythmics Radio
Madonna Radio
Queen Radio
Roxette Radio
Kim Wilde Radio
Whitney Houston Radio
Michael Jackson Radio
Pet Shop Boys Radio
Elton John Radio
Depeche Mode Radio
Phil Collins Radio
Tina Turner Radio