Nachrichten > Mittelhessen, Top-Meldungen >

Mord-Prozess Ayleen beginnt - Angeklagter räumt Tötung ein

Mordprozess "Ayleen" gestartet - FFH-Reporterin berichtet vom Landgericht

Im Fall der in Mittelhessen getöteten 14-jährigen Ayleen hat der Angeklagte vor dem Landgericht Gießen die Tat erneut eingeräumt. Er habe das Mädchen am 21. Juli in ihrem Heimatort Gottenheim nahe Freiburg abgeholt, hieß es in einer Erklärung des 30-Jährigen, die einer seiner Anwälte zum Prozessauftakt verlas.

Auf der Fahrt habe die 14-Jährige seine "Nähe gesucht". Später auf der Fahrt sei es zum Streit gekommen, hieß es in der Erklärung.

Leiche im Teufelsee bei Echzell gefunden

Das Mädchen habe ihn provoziert und beleidigt, daraufhin habe er sie getötet. Die Leiche des Mädchens war nach umfangreicher Suche in einem See im Wetteraukreis gefunden worden. Der 30-jährige aus Waldsolms ist wegen Mordes, versuchter Vergewaltigung mit Todesfolge und Nötigung angeklagt.

Staatsanwaltschaft widerspricht

Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger sagte, der in der Erklärung dargestellte Tatablauf sei "in keinster Weise mit den Ermittlungsergebnissen zusammenzubringen". Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tat sexuell motiviert war. Laut Anklage haben sich der 30-Jährige und die Schülerin etwa drei Monate vor der Tat über den Messengerdienst Snapchat und über ein Online-Spiel kennengelernt. Sie hätten mehr als 7000 meist stark sexualisierte Nachrichten geschrieben haben.

Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger

"Es handelt sich um sogenanntes Cybergrooming. Hier hat ein erwachsener Mann ein Mädchen sexuell unter Druck gesetzt. Es entstand ein Teufelskreis an deren Ende das Treffen und der Tod des Mädchens stand."

© HIT RADIO FFH
Der Angeklagte hat seine Tat vor Gericht erneut gestanden.
© dpa

Der Angeklagte hat seine Tat vor Gericht erneut gestanden.

Mädchen geriet in einen Teufelskreis

Hierbei habe der Mann vehement Nacktbilder und Masturbationsfotos von dem Mädchen gefordert. Teils sei das Mädchen den Forderungen nachgekommen, reale Treffen mit dem Angeklagten habe sie jedoch abgelehnt. Der 30-Jährige habe die Schülerin zunehmend unter Druck gesetzt und auch damit gedroht, ihre Eltern über die Bilder zu informieren oder Familienangehörige zu töten. Aus diesem "Teufelskreis" habe die 14-Jährige nicht ausbrechen können, sagte Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger.

Cybergrooming und Mord aus sexuellen Motiven

Die Anklage wirft ihm Mord aus sexuellen Motiven und versuchte Vergewaltigung vor. Bei einer Verurteilung droht ihm auch Sicherungsverwahrung über die Haftstrafe hinaus. 

Oberstaatsanwalt Hauburger: Das wird ihm vorgeworfen

"Wir werfen dem Angeklagten vor, das Mädchen von Gottenheim nach Hessen gebracht und hier auf einem Feldweg getötet zu haben." (Interview vom 5.1.2023)

Oberstaatsanwalt Hauburger: Darum hat er gestanden

"Wir konnten dem Tatverdächtigen anhand der Funkzellen nachweisen, wo er mit Ayleen unterwegs war. Das war das Entscheidende für das Geständnis." (Interview vom 6.9.2022)

© HIT RADIO FFH

Angeklagter bereits vorbestraft

Bei einer Vernehmung hatte der Verdächtige gestanden, das Mädchen getötet zu haben. Der Tatverdächtige und Ayleen kannten sich den Angaben zufolge aus wochenlangen Chats in sozialen Netzwerken und aus einem Online-Spiel. Der Angeklagte war schon als Jugendlicher wegen einer Sexualstraftat verurteilt worden und war über Jahre in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Ayleen auf Feldweg bei Langgöns getötet

Den Ermittlungen zufolge soll er Ayleen am 21. Juli 2022 mit seinem Auto im südbadischen Gottenheim abgeholt und sie nach Hessen in ein Waldgebiet nahe Langgöns im mittelhessischen Landkreis Gießen gebracht haben. Dort soll er die 14-Jährige um kurz vor Mitternacht auf einem Feldweg getötet haben.

Angeklagter führte Ermittler zum toten Mädchen

Die Leiche des Mädchens war Ende Juli vergangenen Jahres im Teufelsee bei Echzell gefunden worden. Der Tatverdächtige selbst hatte die Ermittler nach seinem Geständnis dorthin geführt.

Ermittler werteten zahllose Funkdaten aus

Nachdem die Schülerin in Gottenheim verschwunden war, hatte der ganze Ort zu suchen begonnen. Dann wurde die Suche ausgeweitet. So werteten Ermittler zahllose Funkdaten-Protokolle aus. Dabei identifizierten sie das Handy des Angeklagten, das über Zeiträume in der Nähe des Opfer-Handys eingeloggt war.

Opfer online kennengelernt

Nach dem Auffinden der toten Ayleen am Teufelsee ermittelte die 30-köpfige Soko "Lacus" und die Staatsanwaltschaft Gießen. Sie befragten unter anderem 122 Zeugen und werteten über 30.000 Chats aus, außerdem  Handy-, Funkzellen, GPS- sowie Geodatenanalysen. 

Das Ergebnis: Ayleen und der Angeklagte sollen sich über den Messenger-Dienst Snapchat kennengelernt haben. Dort hätten sie über Wochen Nachrichten miteinander ausgetauscht, so Oberstaatsanwalt Thomas Hauburger in einer Mitteilung.

Weitere Fälle von sexueller Belästigung

Während der Ermittlungen im Mordfall Ayleen wurde bekannt, dass er im Frühjahr danach Mädchen in der Wetterau belästigt haben soll. Hierzu lagen sogar drei Anzeigen gegen den Mann vor, in denen es um Nötigung und sexuelle Belästigung geht.

Anne Schmidt

Leiterin Studio Mittelhessen
Anne Schmidt

Auch interessant
Auch interessant

Die Giessen 46ers und ihr Geschäftsführer Jonathan Kollmar gehen ab dem 1.…

In Hessen fahren während der Sommerferien weniger Busse und Bahnen. Das teilen…

Spielplätze in Gießen entdecken - dazu ruft die Ferien-Aktion des…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop