Nachrichten > Mittelhessen >

Seniorin in Marburg verliert Gold im Wert von 15.000 Euro an Betrüger

15.000 Euro an Betrüger gezahlt - Marburger Seniorin wird zum Betrugsopfer

Am 28. November überzeugen Betrüger eine Marburger Seniorin, Gold im Wert von etwa 15.000 Euro an einen Fremden zu übergeben. (Symbolbild)
© dpa

Am 28. November überzeugen Betrüger eine Marburger Seniorin, Gold im Wert von etwa 15.000 Euro an einen Fremden zu übergeben. (Symbolbild)

Sie behaupteten, Polizisten oder Staatsanwälte zu sein. Betrüger riefen Ende November eine Marburgerin an und überzeugten sie, ihre Wertsachen zusammen zu packen und an einen Fremden zu übergeben, teilte die Polizei mit.

Am 28. November überzeugten die Betrüger die Frau per Telefon, dass eine angebliche Betrügerbande in ihrer Nähe gefasst worden sei. Mit dieser Lüge, brachten sie die Frau dazu, ihr Bankkonto zu leeren und das Geld zu übergeben.

Betrüger geben sich als Polizisten aus

Bei der angeblichen Festnahme habe man einen Zettel mit ihrer Adresse gefunden, gaukelten die Betrüger der Frau vor. Sie müssten nun zum Schutz ihre Wertsachen abholen. Da sich unter der angeblichen Bande auch ein korrupter Bankangesteller befinden würde, müsste sie zudem auch ihr Bankkonto leeren, da sich die Bande sonst mit ihrem Geld die Flucht finanzieren würde.

15.000 Euro an Betrüger gegeben

Daraufhin holte die Frau Gold im Wert von ca. 15.000 Euro aus ihrem Schließfach und übergab es am Nachmittag an einen Mann. Die Betrüger forderten mehr Geld und veranlassten die Seniorin dazu, am nächsten Tag über 14.000 Euro von ihrem Konto abzuheben.

Echte Polizei verhindert weitere Übergabe

Bevor es zu einer weiteren Übergabe kam, schritten die Behörden ein. Durch einen anonymen Hinweis konnte die echte Polizei einschreiten. Allerdings mussten die Beamten die Frau zuerst überzeugen, dass sie wirklich Polizisten sind.

Zeugen gesucht

Der Mann, an den die Frau das Gold übergeben hat, wird wie folgt beschrieben: Ende 20 und etwa 1,75 m bis 1,80 m groß. Zudem sei er relativ schlank gewesen. Er trug ein schwarzes Oberteil mit aufgesetzter Kapuze, darüber eine weiße Steppjacke. Möglicherweise war der Täter auch mit dem Auto unterwegs, welches in der Nähe geparkt war. Die Kriminalpolizei bittet dringend um Zeugenhinweise unter der  06421 4060.


Auch interessant
Auch interessant

Er soll rund 19 Millionen Dollar ergaunert haben - mit Scheckbetrug in den…

In Marburg-Ockershausen hat offenbar ein Feuerteufel sein Unwesen getrieben:…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop