Nachrichten > Nordhessen >

documenta 15 in Kassel: Internationales Publikum hält sich noch zurück

documenta 15 in Kassel - Internationales Publikum hält sich zurück

Noch genau ein Monat – dann startet in Kassel die documenta, die weltweit wohl bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst. Nach einer FFH-Recherche scheinen dieses Mal weniger internationale Besucher zu kommen als sonst.

Eine FFH-Umfrage bei verschiedenen Hotels in Kassel hat ergeben: Das internationale Publikum, das sonst immer sehr früh Zimmer bucht, hält sich zurück – besonders Gäste aus Asien oder Amerika fehlen bisher, sagt beispielsweise das Penta Hotel.

Seit Corona buchen viele Gäste spontan

Ähnlich sieht es beim Schlosshotel Wilhelmshöhe oder Hotel Gude aus. Sorgen machen sich die Hotels aber nicht. Zum Auftakt der documenta sind sie erstmal gut ausgelastet und seit Corona würden viele Gäste sowieso eher spontan buchen. 

Einige Außen-Kunstwerke schon sichtbar

Derweil laufen schon die ersten Aufbauarbeiten für Kunstwerke in der City: Das Museum Fridericianum hat nicht mehr cremeweiße sondern schwarze Säulen. Die Fassade der documenta-Halle wird mit Ästen verkleidet. Und in der Karlsaue wurde das Kunstwerk "Komposthaufen" angelegt. 


Die documenta fifteen startet am 18. Juni und geht bis zum 25. September. Tickets gibt's hier

Madleen Khazim

Reporterin
Madleen Khazim

nach oben