Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Panzer überschlägt sich in Schwarzenborn: Sieben Soldaten verletzt

7 Soldaten bei Übung verletzt - Panzer überschlägt sich in Schwarzenborn

© dpa

Mit einem solchen Panzer vom Typ "GTK BOXER" ist es am Mittwochabend in Schwarzenborn zum Unfall gekommen. (Symbolbild)

Auf einem Übungsplatz der Bundeswehr in Schwarzenborn (Schwalm-Eder-Kreis) ist es am Mittwochabend zu einem schweren Unfall gekommen. Ein Panzer des Fahrzeugtyps "GTK BOXER" hat sich überschlagen und blieb auf dem Kopf liegen. Das hat die Bundeswehr auf FFH-Anfrage bestätigt. Sieben Soldaten wurden verletzt, einer davon lebensgefährlich.

Bei dem schwer verletzten Soldaten handelt es sich um den Fahrzeugkommandanten, der oben aus der Luke guckt. Der Mann sei aber mittlerweile außer Lebensgefahr. Aufgrund der Schwere der Verletzung wurde der Feldwebel der 3. Kompanie des Jägerbataillons 1 mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Marburg geflogen. Die sechs weiteren Besatzungsmitglieder wurden leicht verletzt in die umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Bundeswehr untersucht den Unfall

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist bisher noch nicht bekannt, so ein Sprecher der Panzerbrigade 21 aus Augustdorf zu FFH. Das Thema der Geländeübung war der Marsch mit Panzer sowie das Beziehen von Räumen. Einsatzkräfte der Polizei sowie Feldjäger der Bundeswehr waren an den Ermittlungen am Unfallort beteiligt. "Die Bundeswehr nimmt den Vorfall sehr ernst und ist an einer schnellen und umfassenden Aufklärung interessiert", so der Sprecher.

Marius Franke

Reporter
Marius Franke

Auch interessant
Auch interessant
  Patrouillieren deutsche Soldaten bald auf Straßen und vor Läden?

In letzter Zeit kursiert auf Social Media die Behauptung, die Bundeswehr würde…

  Deutsche Beamte durchsuchen Oligarchen-Luxusjacht «Dilbar»

Die Aktion richtet sich gegen einen russischen Oligarchen, es geht um…

    80 Soldaten und 16 Fahrzeuge Bundeswehrübung im Vogelsbergkreis

Im Vogelsbergkreis sind nächste Woche verstärkt Bundeswehrsoldaten unterwegs.…

nach oben