Nachrichten > Nordhessen, Top-Meldungen >

Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt bei Continental

Wegen Qualitätsmängeln - Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Conti

Betrugsverdacht beim Autozulieferer Continental - deshalb ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Frankfurt. Es gehe um Qualitätsprobleme bei Schläuchen für Klimaanlagen der Sparte Contitech, sagte ein Sprecher der Behörde.
© dpa

Betrugsverdacht beim Autozulieferer Continental - deshalb ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Frankfurt. Es gehe um Qualitätsprobleme bei Schläuchen für Klimaanlagen der Sparte Contitech, sagte ein Sprecher der Behörde.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt wegen Qualitätsproblemen beim Autozulieferer Continental. Es bestehe Betrugsverdacht, sagte ein Sprecher der Behörde am Mittwoch auf Anfrage.

Die Qualitätsprobleme bei Schläuchen waren 2022 aufgefallen. Ein Continental-Sprecher sagte, man kooperiere vollumfänglich mit den Behörden. Das Unternehmen verwies darauf, dass es die Mängel selbst entdeckt und den Behörden gemeldet habe. "Aus den noch laufenden Erkenntnissen unserer Untersuchung haben wir fortlaufend organisatorische und auch personelle Konsequenzen gezogen", sagte der Sprecher. Auch mit Abnehmern der mangelhaften Schläuche habe man sich geeinigt.

Schläuche für Klimaanlagen verunreinigt

Hintergrund sind Qualitätsprobleme bei Schläuchen für Klimaanlagen der Sparte Contitech. Bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft geht es dem Bericht zufolge um den Vorwurf, Continental könnte seine Abnehmer betrogen haben, indem Schläuche geliefert worden seien, die nicht der vereinbarten Qualität entsprachen. Darüber hinaus könne man zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine weiteren Angaben machen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Interne Qualitätstests womöglich manipuliert

Der Zulieferer hatte im September 2022 eingeräumt, seinen Abnehmern aus der Autoindustrie über längere Zeit verunreinigte Schläuche für Klimaanlagen geliefert zu haben. Bereits damals hieß es, dass womöglich ein Mitarbeiter die internen Qualitätstest manipuliert habe, um die Mängel zu vertuschen.

Hinweise aus der Belegschaft

Aufgefallen sei das bei internen Untersuchungen, nachdem es Hinweise aus der Belegschaft gegeben habe. Die Auslieferung der mangelhaften Schläuche wurde damals den Angaben zufolge gestoppt. Laut Conti handelte es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Eine Gefahr für Fahrzeuginsassen, Verkehrssicherheit oder Umwelt habe nicht bestanden.

Redakteurin Simone Gutberlet

Auch interessant
Auch interessant

Mercedes-Benz hat weltweit rund 341.000 Fahrzeuge wegen einer möglichen…

Der Absatz von Elektrofahrzeugen in Deutschland läuft schleppend. Nach dem…

Die Polizeigewerkschaft hat unklare Regelungen bei der Teillegalisierung von…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop