Nachrichten > Osthessen, Mittelhessen, Top-Meldungen >

130 km/h: Hesse stellt neuen Bobbycar-Weltrekord auf

130 km/h im Bobbycar - Hesse schafft Weltrekord in Schotten

Ganz nach dem Motto "Doppelt hält besser" stellte Marcel Paul nicht nur einen, sondern gleich zwei halsbrecherische Rekorde auf.

Der Hesse bretterte auf einem aufgemotzten Bobby Car mit ganzen 130 Stundenkilometern einen Abhang hinunter. Damit kann der 29-Jährige sogar auf einen Eintrag im Guinness-Buch hoffen, berichtet rtl.

Weltrekordversuch geglückt - mit 130 Sachen auf einem Bobbycar

Nach zwei Probeläufen raste Paul am Samstag mit 130,7 Stundenkilometern einen Abhang auf einer Landstraße nahe Schotten im Vogelsbergkreis (Hessen) hinunter und stellte damit laut Organisatoren einen Geschwindigkeitsrekord auf. Doch damit nicht genug: Auch in der zweiten Disziplin räumte Paul mit einem klassischen Bobby Car mit Plastikreifen ab. Hier brachte er ganze 106 km/h auf den Tacho. Das Rekord-Institut für Deutschland habe beide Spitzenwerte bereits anerkannt, die nun bei Guinness für die Eintragung eingereicht würden.

"Die Bremse - das sind meine Schuhe"

Einen offiziell erfassten Rekord gibt es bisher nicht. Die bisher erfolgten Geschwindigkeitsrekorde wurden unter dem Reglement des Bobbycar-Sport-Verbandes aufgestellt. 2012 schaffte Marcel Paul dabei bereits eine Geschwindigkeit von 115 km/h. Bleibt die Frage nach der Bremse, denn Bobbycars haben keine - und das gilt auch für das Speed-Bobbycar: "Die Bremse, das sind meine Schuhe." 

Der 29-Jährige informiert auf seiner Internetseite über sein Hobby und den Weltrekordversuch. 

nach oben