Nachrichten > Osthessen, Top-Meldungen >

A4-Unfall bei Friedewald - LKW verkeilt sich in Leitplanke

A4-Unfall bei Friedewald - LKW verkeilt sich in Leitplanke

Die Leitplanke soll sich zum Teil um die Vorderachse gewickelt haben
© TVnews-Hessen

Die Leitplanke soll sich zum Teil um die Vorderachse gewickelt haben

Ein Lastwagen ist gegen eine Leitplanke gefahren und hat für einen Stau auf der Autobahn 4 bei Friedewald (Kreis Hersfeld-Rotenburg) gesorgt.

Warum der Lastwagen in der Nacht zu Dienstag gegen die Leitplanke prallte, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Beim Aufprall wurde ein langes Stück der Leitplanke zerstört - soll sich zum Teil sogar um die Vorderachse des LKW gewickelt haben. Verletzt wurde niemand. Die A4 Richtung Osten wurde für die Bergungsarbeiten gesperrt. 

Hoher Sachschaden

Die Zugmaschine wurde bei dem Unfall stark beschädigt. Die Schutzplanke wurde aus der Halterung gerissen und verkeilte sich unter dem Auflieger, der dadurch ebenfalls beschädigt wurde. Die Ladung, laut Polizei zehn Tonnen Sammelgut, wurde bei dem Verkehrsunfall nicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten vorläufigen Schätzungen im unteren sechsstelligen Bereich.

Zwei Stunden Vollsperrung

Während der ersten Bergungsmaßnahmen musste die Autobahn rund zwei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde ab Friedewald umgeleitet und anschließend für weitere etwa fünf Stunden einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. 

 

 

Auch interessant
Auch interessant
    Lkw kommt von Fahrbahn ab Schutzplanke wickelt sich um Vorderachse

Glück im Unglück: Die Leitstelle Hersfeld-Rotenburg informierte die…

nach oben