Nachrichten > Rhein-Main, Top-Meldungen, Osthessen >

Brand auf Reiterhof bei Gelnhausen: 55-Jährige in der Schweiz gefasst

Reiterhof-Brand bei Gelnhausen - Tatverdächtige in der Schweiz verhaftet

Das Gebäude auf dem Hofgut in Gelnhausen ist nach dem Brand stark einsturzgefährdet.
© dpa

Das Gebäude auf dem Hofgut bei Gelnhausen ist nach dem Brand stark einsturzgefährdet.

Nach dem Reiterhof-Brand vergangene Woche in Gelnhausen gibt es jetzt eine Festnahme.

Laut Offenbacher Polizei wurde eine 55-jährige Bewohnerin in der Schweiz, im Kanton Graubünden, gefasst. Sie hatte sich nach dem Feuer abgesetzt. Laut Staatsanwaltschaft soll die Frau den Brand vorsätzlich gelegt haben - es entstand ein Millionenschaden.

Gegen die 55-jährige wird nicht nur wegen Brandstiftung, sondern auch wegen heimtückischen versuchten Mordes ermittelt, der mit gemeingefährlichen Mitteln begangen wurde.  Sie soll demnächst nach Deutschland ausgeliefert werden, bestätigte uns die Polizei.

Feuer brach wohl in Wohnung der Verdächtigen aus

Die Ermittler konnten  laut Polizei heute  erstmals den Brandort in Augenschein nehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach das Feuer in der Wohnung der Verdächtigten aus. Sie selbst schweigt zu den Vorwürfen.

Polizei suchte mit Drohne nach vermisster Frau

Nach dem Brand hatten Ermittler das Gebäude zunächst nicht betreten können - wegen Einsturzgefahr. Das Feuer war in einem Wohnhaus des Hofguts ausgebrochen. Unter anderem setzte die Polizei auch eine Drohne ein, um nach der vermissten 55-jährigen Frau am Brandort zu suchen. Ihr Auto und auch ihre beiden Hunde seien nicht vor Ort gewesen, sagte ein Polizeisprecher zu FFH.

1,5 Millionen Euro Schaden

Eine Bewohnerin hatte frühmorgens das Feuer bemerkt und die Einsatzkräfte alarmiert. Sie und weitere Bewohner konnten sich selbstständig und unverletzt retten. Das Dachgeschoss des aus dem 17. Jahrhundert stammenden Gebäudes brannte komplett aus. Der Brand verursachte laut Polizei einen Schaden von mindestens 1,5 Millionen Euro.

Stundenlanger Löscheinsatz

Laut Feuerwehr krachten Teile der Dachkonstruktion auf ein benachbartes Carport und auch eine eingezogene Lehmdecke brach ein. Erst nach mehreren Stunden konnte die Feuerwehr die Flammen löschen. Die Stallungen waren den Angaben zufolge nicht vom Brand betroffen. 

Auch interessant
Auch interessant

Feuer in einem Altenheim in Limburg: Dabei ist in der Nacht ein Mensch ums Leben…

Diese Bilder erinnern an Notre-Dame: Im Vierungsturm der Kathedrale von Rouen in…

Am Spitzturm der gotischen Kathedrale im französischen Rouen ist ein Feuer…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop