Nachrichten > Rhein-Main >

Dachstuhlbrand in Nidderau - Polizei vermutet Brandstiftung

Polizei vermutet Brandstiftung - Dachstuhlbrand in Nidderau

© dpa

Symbolbild

In Nidderau ist am frühen Morgen bei einem Brand in einem Wohn- und Geschäftshaus ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstanden.

Die Polizei vermutet, dass das Feuer vorsätzlich gelegt wurde.

Polizei vermutet Brandstiftung

Der Brandort - ein Wohn- und Geschäftshaus in der Straße "Zum Rübenberg" direkt neben dem Nidder Forum. Gegen halb Drei am frühen Morgen werden die Rettungskräfte alarmiert. Nach Angaben eines Einsatzleiters der Polizei war der Brand offenbar im Bereich der Mülltonnen entstanden und hatte sich dann an der Außenfassade bis zum Dach ausgebreitet.

Schaden mindestens 150.000 Euro

In dem Gebäude befinden sich auch eine Bäckerei und ein Restaurant. Vier Bewohner konnten unverletzt evakuiert werden. Durch die Hitze wurden auch mehrere geparkte Autos stark beschädigt. Die Feuerwehr schätzt den Gesamtschaden auf mindestens 150.000 Euro.

Andreas Kohl

Reporter
Andreas Kohl

Auch interessant
Auch interessant
    Rheinland-Pfalz Notruf 112 am Abend in Teilen ausgefallen

In Teilen von Rheinland-Pfalz ist der Notruf 112 am Samstagabend für eine knappe…

Mehr aus Rhein-Main
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Rhein-Main

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:15
Veranstaltungs-Tipps
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben