Nachrichten > Rhein-Main, Mittelhessen, Top-Meldungen, Südhessen >

Tarifkonflikt in Metallindustrie: IG-Metall mit Warnstreiks in Hessen

IG Metall will höhere Löhne - Warnstreiks in Metallindustrie in Hessen

In mehreren Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Hessen gibt es auch heute weiter Warnstreiks. Dazu hat die IG Metall aufgerufen, um den Druck in den Tarifverhandlungen zu erhöhen. 

Geplant sind am Dienstag (1.11.) auch Kundgebungen in Südhessen vor den Werkstoren bei Bosch in Eberstadt und Hermann Automotive in Gustavsburg.

Acht Prozent mehr Gehalt gefordert

Rund 1.700 Beschäftigte haben sich bereits an den Streiks beteiligt, teilte die Gewerkschaft IG Metall Mitte mit. Betroffen sind neben den hessischen Betrieben auch solche in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Gewerkschaft verlangt auch mit Blick auf die stark gestiegenen Verbraucherpreise acht Prozent mehr Geld für die rund 380.000 Beschäftigten. Wichtigstes Ziel sind dauerhafte Erhöhungen der Sätze in den Lohntabellen.

Arbeit in Mittelhessen teilweise niedergelegt

"Einkommen stärken", steht auf den Plakaten, die beispielsweise am Montag mittags vor dem Produktionswerk des Ventil-Herstellers Mahle in Wölfersheim in Mittelhessen hochgehalten wurden. Rund 100 Mitarbeiter haben dort ihre Arbeit niedergelegt und mit Trillerpfeifen und Kundgebungen acht Prozent mehr Lohn gefordert.

Darum sind die Mitarbeiter bei MAHLE in Wölfersheim heute auf der Straße

Rund 100 Mitarbeiter des Ventilherstellers Mahle in Wölfersheim haben heute Mittag die Arbeit niedergelegt.

© HIT RADIO FFH

Nächste Verhandlungsrunde im November

IG-Metall-Bezirkschef Jörg Köhlinger zeigte sich nach der dritten Verhandlungsrunde verärgert. "Acht Prozent mehr Geld für 12 Monate ist keine überkomplexe Forderung, die auf Arbeitgeberseite vielfach analysiert werden muss. Wer aus taktischen Gründen nur Almosen bietet, hat die Konsequenzen zu tragen." Das sei angesichts der finanziellen Belastungen der Beschäftigten ein unverantwortliches Verhalten der Arbeitgeber in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland, so der IG-Metall-Verhandlungsführer Köhlinger.

IG Metaller Stefan Sachs kennt die Lage der Firmen in Mittelhessen

"Es gibt keine Insolvenzen oder Kurzarbeit, die Auftragsbücher sind voll. Die Lage ist besser als die Stimmung."

IG Metaller Stefan Sachs zur Forderung von 8 Prozent

"Wir wollen eine Entgelderhöhung und keine Einmalzahlung, die verfliegt und wir wollen eine schnelles Ergebnis noch im November."

© HIT RADIO FFH
Stefan Sachs vertritt in der IG Metall den Bezirk Mittelhessen
© FFH

Stefan Sachs vertritt in der IG Metall den Bezirk Mittelhessen. Er sagt: Die Lage der Unternehmen ist besser als die Stimmung. 

Streiks bis zur nächsten Tarifverhandlung

Die Forderung nach acht Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten ist die höchste Forderung in der Metall- und Elektroindustrie seit dem Jahr 2008. Die Gewerkschaft wolle, so Stefan Sachs von der IG-Metall-Mitte gegenüber unserer FFH-Reporterin, die Warnstreiks bis zur nächsten Tarifverhandlung am 10. November in unterschiedlicher Intensität fortführen.

Arbeitgeber bieten Inflationsausgleichsprämien an

Die Metall-Arbeitgeber setzen vor allem auf eine steuer- und abgabenfreie "Inflationsausgleichsprämie" von 3.000 Euro, die monatlich mit jeweils 100 Euro über 30 Monate ausgezahlt werden soll. Eine konkrete Gehaltserhöhung bieten die Arbeitgeber danach nicht. 

Arbeitgeber fordern lange Laufzeit für Gehaltserhöhung

"Die steuer- und abgabenfreie Einmalzahlung hilft unmittelbar und sie hilft vor allem den Arbeitnehmern in den unteren Lohngruppen", erklärte der Verhandlungsführer der Arbeitgeber, Oliver Barta. Wachstum könne aber nur verteilt werden, wenn in der Fläche welches vorhanden ist. Eine Tabellenerhöhung sei nur bei 30 Monaten Laufzeit vorstellbar.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop