Nachrichten > Rhein-Main >

Anklage gegen Bande nach Serie von Geldautomatensprengungen

Anklage gegen Sprenger-Bande - Serie von Geldautomatensprengungen

© dpa

Nach einer Serie von Geldautomatensprengungen wurde eine Bande von Sprengern jetzt von der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt angeklagt (Symbolbild).

Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen sechs mutmaßliche Mitglieder eine Bande von Geldautomaten-Sprengern erhoben.

Schaden über halbe Millionen Euro

Die Angeschuldigten im Alter von 23 bis 32 Jahren sollen zwischen Oktober und November 2021 an einer Serie von Geldautomatensprengungen in Hessen, Baden-Württemberg und Niedersachsen beteiligt gewesen sein. Das teilte ein Sprecher am Dienstag mit. Bei den fünf Sprengungen sollen sie eine Beute zwischen 2.800 und 154.000 Euro gemacht haben. Der Schaden an den Automaten betrug rund 550.000 Euro.

Angeklagte in Bad Nauheim festgenommen

Die Staatsanwaltschaften in Rheinland-Pfalz und in Sachsen-Anhalt ermitteln den Angaben zufolge jetzt, ob die mutmaßlichen Serientäter dort ebenfalls Taten begangen haben. Drei der Angeklagten waren im März vergangenen Jahres im Zusammenhang mit einer geplanten Geldautomatensprengung in Nieder-Mörlen in Bad Nauheim festgenommen worden. An den Ermittlungen gegen die mutmaßliche Bande waren auch niederländische Behörden und Europol beteiligt.

Tatauto mit gestohlenen Kennzeichen

Schlüssel zum Ermittlungserfolg war letztlich das Auto, das die mutmaßlichen Automatensprenger fuhren, sagte der Sprecher: Es sei stets dasselbe Fahrzeug verwendet worden, an dem dann während der Taten gestohlene Kennzeichen angebracht worden seien. Ein 29-Jähriger und ein 23-Jähriger sollen als Logistiker an den Sprengungen beteiligt gewesen sein, das Fluchtfahrzeug gemietet und den Komplizen zur Verfügung gestellt haben. Sie wurden im Mai 2022 aufgrund eines Europäischen Haftbefehls im niederländischen Haarlem festgenommen und nach Deutschland ausgeliefert.

Fünf Angeklagte in U-Haft

Die übrigen Angeschuldigten sollen in teils wechselnder Besetzung die Automaten gesprengt haben. Bei den Sprengungen kam Festsprengstoff zum Einsatz, der vermutlich in den Niederlanden beschafft wurde. Wie die Generalstaatsanwaltschaft weiter mitteilte, befinden sich fünf der Angeschuldigten in Untersuchungshaft beziehungsweise wegen einer vorangegangenen Verurteilung in Haft.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop