Nachrichten > Rhein-Main >

Neue Schalter sollen Gepäckaufgabe am Frankfurter Flughafen verkürzen

Neue Check-In-Schalter - Flughafen: Schalter für kürzere Wartezeit

Mit neuen Automaten zur Gepäckaufgabe soll die Wartezeit für Passagiere am Frankfurter Flughafen deutlich sinken.
© dpa

Mit neuen Automaten zur Gepäckaufgabe soll die Wartezeit für Passagiere am Frankfurter Flughafen deutlich sinken.

Mit neuen Automaten zur Gepäckaufgabe soll die Wartezeit für Passagiere am Frankfurter Flughafen spürbar sinken. Die Lufthansa und die Betreibergesellschaft Fraport stellten 21 moderne Check-in-Schalter mit automatisierter Koffer-Abgabe vor. Damit sollen Fluggäste Gepäck schneller und unabhängig von Schalteröffnungszeiten aufgeben können.

Damit reagieren die Unternehmen auch auf teils sehr lange Wartezeiten für Fluggäste im vergangenen Sommer. Die neuen Schalter zur Gepäckaufgabe ermöglichten einen doppelt so schnellen Durchlauf wie an gewöhnlichen Schaltern, sagte Fraport-Vorstand Pierre Dominique Prümm. Passagiere könnten wählen, ob sie ihr Gepäck mit oder ohne Servicepersonal aufgeben. "Der Einsatz modernster Technologie optimiert die Abläufe."

Perspektivisch für jede Airline

Bislang stehen die modernen Automaten im Terminal 1, Abflughalle A und B, nur Lufthansa-Kunden zur Verfügung, künftig sollen weitere Bereiche damit ausgestattet werden, wie Prümm und Jens Ritter, Chef der Lufthansa Airlines, erklärten. "Perspektivisch sollen Passagiere zu jeder Uhrzeit und bei jeder Airline selbst ihr Gepäck aufgeben können", sagte Prümm. Zudem seien bereits die technischen Voraussetzungen geschaffen, um künftig auch biometrisch - also per Gesichtserkennung oder Fingerabdruck - einzuchecken. Die Investitionskosten bezifferte Fraport auf rund 20 Millionen Euro.

Extrem lange Wartezeiten letzten Sommer

Im Sommer 2022 war es in Frankfurt und anderen deutschen Flughäfen zu teils chaotischen Zuständen und extrem langen Wartezeiten gekommen, da Personal zur Gepäckabfertigung fehlte. An Airports wie Frankfurt und München sammelten sich Berge an Koffern, die Passagieren nachgesendet werden mussten. Die hohe Reisenachfrage nach der Corona-Flaute hatte Flughäfen und Airlines unvorbereitet getroffen.

"Haben Tage erlebt, die wir so nicht mehr erleben wollen"

In Frankfurt wurden in Kooperation mit dem Hauptkunden Lufthansa Tausende Flüge gestrichen und die maximale Stundenkapazität des Flughafens gesenkt, um die Abfertigung der verbleibenden Flüge zu verbessern und das System stabil zu halten. "Wir haben Tage erlebt, die wir so nicht mehr erleben wollen", sagte Ritter. Für diesen Sommer sei die Lufthansa gut aufgestellt, sagte er. Man habe Hunderte Beschäftigte zur Gepäckabfertigung eingestellt.

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2024
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop