Nachrichten > Rhein-Main >

Insgesamt fünf Männer: Verbrecherbande in Frankfurt angeklagt

Sprengung, Brandstiftung & Co. - Verbrecherbande in Frankfurt angeklagt

© dpa

Die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft hat Anklage gegen fünf Männer erhoben (Symbolbild).

Wegen des Verdachts der versuchten Geldautomatensprengung, der Brandstiftung und des Handels mit Betäubungsmitteln hat die Frankfurter Generalstaatsanwaltschaft Anklage gegen fünf Männer erhoben.

Sie alle stehen demnach unter Verdacht, einer kriminellen Organisation aus dem Rhein-Main-Gebiet anzugehören.

Versuchte Sprengung in 2021

Den Angaben von Mittwoch zufolge soll ein 34-Jähriger und ein 23-Jähriger im Januar 2021 an zwei misslungen Sprengungen von Geldautomaten in Offenbach und Obertshausen beteiligt gewesen sein. So wird dem 34-Jährigen auch vorgeworfen, unter anderem zwei Autos bereitgestellt zu haben - die sollten auf der Zufahrtsstraße zu der Bank in Offenbach als brennende Blockaden eingesetzt werden. Die parallel ausgeführten Sprengungen waren aber aufgrund besonderer Sicherheitsvorkehrungen an den Automaten gescheitert.

Brandstiftung in 2020

Der 23-Jährige steht laut der Behörde zudem unter Verdacht, ein Jahr zuvor gemeinsam mit zwei weiteren Mittätern eine Bäckerei in Brand gesetzt zu haben. Das Geschäft im Main-Taunus-Kreis gehöre der Familie eines ehemaligen mutmaßlichen Mitglieds der kriminellen Organisation, hieß es. Bei dem Brand sei ein Schaden von rund 50 000 Euro entstanden.

"Der Angeschuldigte soll die Brandstiftung als Rache für eine vorangegangene Inbrandsetzung eines von seinen Angehörigen betriebenen Cafés in Offenbach am Main veranlasst haben", erklärte die Generalstaatsanwaltschaft.

Auch mit Drogen gehandelt

Dem jungen Mann wird zudem vorgeworfen, im "erheblichen Umfang" mit Amphetamin und Cannabis gehandelt zu haben. Ein 28-Jähriger soll seine Wohnung als Produktions- und Lagerstätte zur Verfügung gestellt haben, während ein 22-Jähriger unter Verdacht steht, als Kurierfahrer die Substanzen ausgeliefert zu haben.

Fünf Beschuldigte in U-Haft

Bei dem fünften Angeklagten handelt es sich laut den Angaben um einen 24-Jährigen, der innerhalb der kriminellen Organisation Führungsaufgaben übernommen haben soll. Auch ihm werde illegaler bandenmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln vorgeworfen.

Alle fünf Beschuldigten seien in Untersuchungshaft oder würden sich bereits wegen anderer Delikte in Haft befinden.

Auch interessant
Auch interessant

Für seine Mandanten hat er jede Menge Steuererklärungen abgegeben, nur auf seine…

Er soll einen Anschlag geplant und sich dafür Waffen und Bomben beschafft…

Sie wollten die staatliche Ordnung in Deutschland gewaltsam beseitigen, so sieht…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop