Nachrichten > Rhein-Main >

Mehrwertsteuer steigt: Frankfurter Gastro bittet um Verständnis

Weil die Mehrwertsteuer steigt - Frankfurter Gastro bittet um Verständnis

© Initiative Gastronomie Frankfurt

Dennis Myers del Alamo (links) und Lena Iyigün von der Initiative Gastronomie Frankfurt präsentieren die neuen Info-Karten. 

Wer ins Restaurant oder Café geht, der muss seit Jahresbeginn vielerorts draufzahlen - auch bei uns in Rhein-Main. Der Mehrwertsteuersatz auf Speisen in der Gastro ist wieder von sieben auf 19 Prozent gestiegen.

Deshalb finden Gäste an vielen Tischen in Frankfurt jetzt Info-Karten, sagt Lena Iyigün von der Initiative Gastronomie im Gespräch mit HIT RADIO FFH. "Wir formulieren ganz klar: Wir brauchen euch und wir möchten euch weiter gerne bewirten, aber es muss leider ein wenig teurer werden."

Gastro-Sprecherin: "Wir brauchen euch"

Lena Iyigün von der Initiative Gastronomie Frankfurt wirbt um Verständnis

© HIT RADIO FFH

Essen gehen soll kein Luxus sein

Auf den Karten steht „Hey, danke für deinen Besuch“. Die Gastro sei angewiesen darauf, dass weiterhin Gäste kommen. Laut Iyigün ist die gesamte Branche gebeutelt von der Corona-Zeit, dazu kommen steigende Kosten für Personal und Einkauf.

Essen gehen werde angesichts der höheren Preise für immer mehr Gäste zu einem "Luxus", das möchten die Gastronomen allerdings nicht. "Es soll sich niemand blöd vorkommen oder sogar verarscht."

Gastronomen wollen Verständnis schaffen

Die Gastronomen wollen deshalb mit ihrer Aktion Verständnis schaffen bei den Gästen. Es gehe bei den Preissteigerungen nicht darum, sich die eigenen Taschen voll zu machen - sondern darum, überhaupt über die Runden zu kommen.

Eine Beispielrechnung auf den Info-Karten zeigt, dass die Gastro-Betreiber hohe Ausgaben haben - für Personal, Einkauf und Miete. "Von 15 Euro, die ein Gast für sein Gericht zahlt, bleiben dem Gastronomen 1,20 Euro - vor der Ertragssteuer", sagt Iyigün.

Gastro-Sprecherin: "Da bleiben 1,20 Euro"

Lena Iyigün von der Initiative Gastronomie Frankfurt macht eine Beispielrechnung

© HIT RADIO FFH
Yanik Schick

Redaktion
Yanik Schick

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop