Nachrichten > Südhessen >

Ein Blick zu den Sternen - Odenwald-Kalender mit besonderen Motiven

Ein Blick zu den Sternen - Odenwald-Kalender mit besonderen Motiven

Marbach-Stausee, Tromm-Turm, Felsenmeer : Im Odenwald gibt's richtig viel zu sehen. Ein geschultes Auge für besondere Motive hat Jürgen Kiffe. Der Grafikdesigner aus Brensbach hat einen Kalender mit Astro-Fotografien herausgebracht.

Das Besondere: Alle Bilder sind in den Abendstunden oder in der Nacht entstanden. Die Astro-Bilder entstehen mit besonders langer Belichtungszeit. So kommen einzigartige Motive mit Sternenhimmel und intensiven Farben zustande.

Ein Odenwälder Original

Jürgen Kiffe ist mit dem Odenwald groß geworden. Als Kind war er mit den Eltern viel unterwegs, ist zum Beispiel auf dem Felsenmeer herumgeklettert. Später kamen Motorrad-Touren dazu, und er hat den Odenwald auch schon mit dem Flugzeug überflogen. Er hat die Region quasi "mit allen Sinnen" schon erlebt.

Jürgen Kiffe, Grafikdesinger und Astro-Fotograf am FFH-Mikro

"Es ist schon eine schöne Region."

Mein Leben lang bin ich im Odenwald schon unterwegs gewesen. Als Kind mit den Eltern ans Felsenmeer gefahren und über die Felsen gehüpft. Dann gabs Fahrradtouren im Odenwald. Später dann Auto Probefahrten. Motorradfahrer hatten es sich schon schön. Eine Chandrika Landstrich

© HIT RADIO FFH

Über 800 Bilder vom Marbach-Stausee

Für eines der Sternen-Bilder nimmt Jürgen Kiffe schon mal mehrere Stunden mit der Kamera auf. Los geht's in den frühen Abendstunden, oft ist Hündin Laila mit dabei. Dann macht der Grafikdesigner Aufnahmen bis spät in die Nacht. Für das Titelbild seines Kalenders hat er über 800 Bilder vom Marbach-Stausee gemacht.

Jürgen Kiffe erzählt am FFH-Mikro, wie seine Bilder entstehen

"Es ist die Essenz dieser langen Fotografierzeit, in einem Bild vereint."

Der Marbach Stausee, also eine der Odenwälder Superlativen Dichter, fotografiert hab. Es ist der größte See im Odenwald und den happig ab vier Uhr. Nachmittags fotografiert, beginnend mit dem Sonnenuntergang. Bis dann nachts zu den Sternen hin Ja. Ich hab dann versucht, die besten R, die besten Eindrücke, die besten Fotos, innerhalb dieser langen fotografier Zeit in einem Bild zu verschmelzen. Assis ist die Essenz dieser langen fotografiert seit in einem Bild vereint

© HIT RADIO FFH

"Ein absolutes Herzblut-Projekt"

Der Kalender für das Jahr 2023 ist der zweite Foto-Kalender mit Odenwälder Motiven von Jürgen Kiffe. Erhältlich ist er in ausgewählten Buchhandlungen und auf der Website des Grafikdesigners. Für ihn sind seine Fotografien "ein absolutes Herzblut-Projekt". "Ich steck unwahrscheinlich viel Zeit und Energie da rein", sagt er am FFH-Mikro. 

Seine Fotografie ist für Jürgen Kiffe eine Herzensangelegenheit

"Ich erhoffe mir eine Art Upgrade des Odenwalds."

Ich hätte gerne den Odenwald mit meinen Bildern so Bison aus seinem Dornröschenschlaf wachgeküsst. Für mich ist es also ein absolutes Herzblut project. Das heißt ich steck unwahrscheinlich viel Zeit und Energie Dara eine und erhoffe mir, dass es dann auf den Bildern auch wahrgenommen wird. Ja, hoffen wir dadurch tatsächlich auch so. 'Ne Art upgrade, das Odenwalds

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant
    Nackt am Surf-Strand: Kunstaktion am Bondi Beach

Der berühmte Surf-Strand Bondi Beach in Australien ist für einen Tag zur…

    98 km/h zu schnell unterwegs Polizei stoppt Raser in Bürstadt

Fast doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 47…

    Darmstädter freuen sich Bessungen bekommt Jonathan-Heimes-Straße

Das freut viele Menschen in Darmstadt: Nach Jonathan Heimes (1990 - 2016),…

Mehr aus Südhessen
Inhalt wird geladen
Top Meldungen
Inhalt wird geladen
Südhessen

Zum Anhören Nachrichten, Wetter, Veranstaltungen

1:05
Südhessen-News
0:30
Südhessen-Wetter
1:15
Veranstaltungs-Tipps
Anzeige
Aus dem Netz
nach oben