Nachrichten > Südhessen, Top-Meldungen >

Protest gegen rechts: 17.000 Menschen bei Demo in Darmstadt

Protest gegen Rechtsextremismus - 17.000 Menschen bei Demo in Darmstadt

Zu einer Demo gegen Rechtsextremismus in Darmstadt sind tausende Demonstrantinnen und Demonstranten gekommen.
© HIT RADIO FFH/Marc Wilhelm

Zu einer Demo gegen Rechtsextremismus in Darmstadt sind tausende Demonstrantinnen und Demonstranten gekommen.

Es war eine der größten Demos in der Geschichte von Darmstadt: Rund 17.000 Demonstrierende sind laut Polizei auf die Straßen gegangen, um für die Demokratie und gegen den Rechtsextremismus zu demonstrieren. Die Kundgebung sei friedlich verlaufen, sagte eine Sprecherin der Polizei.

Auf zahlreichen Schildern und Transparenten stand unter anderem: "Für die Demokratie - Gegen Rechtsextremismus" und "Hass ist keine Meinung". Auslöser für die Proteste sind die Veröffentlichungen der Rechercheplattform Correctiv zu einem Treffen radikal rechter Kreise mit Extremisten und AfD-Funktionären in Potsdam. 

Oberbürgermeister ruft zu Teilnahme auf

Zur Teilnahme aufgerufen hatte zunächst Oberbürgermeister Hanno Benz mit dem Magistrat der Stadt Darmstadt, sowie den Stadtverordnetenfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen, CDU, SPD, Volt, Uffbasse und FDP. "Rassismus, Diskriminierung und Ausländerfeindlichkeit haben in Darmstadt keinen Platz“, so der Oberbürgermeister in seiner Pressemitteilung. 

Sicherheitskonzept musste angepasst werden

Noch am Freitag (19.1.) war man in Darmstadt von nur etwa 1.000 Demonstranten ausgegangen. Daher wurde das Sicherheitskonzept angepasst und die Kundgebung auf den Karolinenplatz verlegt. Das hat der Verkehrsdezernent Paul Wandrey im Gespräch mit HIT RADIO FFH gesagt.

Demonstranten: Wir halten zusammen gegen diesen Rechtsradikalismus

Die Menschen wollen mit der Demonstration ein Zeichen für die Demokratie setzen. Das haben sie zu HIT RADIO FFH gesagt.

© HIT RADIO FFH

Kundgebung auf Karolinenplatz

Die Kundgebung startete um 17.30 Uhr auf dem Karolinenplatz. Davor hatte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) einen Demonstrationszug angekündigt - ab 16.30 Uhr vom Gewerkschaftshaus in Darmstadt bis zum Karolinenplatz.

Weitere Demos bekanntgegeben

Neben der Kundgebung in Darmstadt wurden auch in weiteren Orten Demonstrationen angekündigt. Zum Jahrestag, an dem 1945 das Vernichtungslager Auschwitz von sowjetischen Soldaten befreit wurde, ruft das Bündnis "Odenwald gegen Rechts - bunt statt braun" und der DGB zur Demo in Michelstadt auf. Diese startet am 27. Januar um 11.30 Uhr auf dem Rathausplatz. In Heppenheim gibt es am 28. Januar eine Kundgebung ab 15 Uhr auf der Parkanlage vor dem Landratsamt.

Dezernent: Kann mich an keine Demo dieser Größe erinnern

"Ich kann mich an keine Demonstration erinnern, die diese Größenordnung hatte." Das hat der Darmstädter Verkehrsdezernent Paul Wandrey zu HIT RADIO FFH gesagt.

© HIT RADIO FFH
Auch interessant
Auch interessant

In einem Hochhaus in Darmstadt-Eberstadt ist am Freitag (19.4.) ein…

Hier wird im Rahmen des Blitzermarathons am Freitag, dem 19. April in Südhessen…

Weil Personal fehlt, gibt es in der kommenden Woche ab dem 22. April etliche…

nach oben

HIT RADIO FFH

Jetzt einschalten

HIT RADIO FFH
FFH+ 80ER
FFH+ 90ER
FFH+ CHARTS
FFH+ ROCK
FFH+ WEIHNACHTEN
FFH TOP 40
FFH LEIDER GEIL
FFH COUNTRY RADIO
RADIO FEIERBIEST
FFH PARTY
FFH KUSCHELROCK
FFH KUSCHELPOP
FFH BEST OF 2023
FFH HAPPY HITS
FFH TOP 1000
FFH OLDIES
FFH JUST WHITE
FFH DIE 80ER
FFH JUST 90s
FFH DIE 2000ER
FFH DIE 2010ER
FFH CHILL & GRILL
FFH FRÜHLINGS FEELING
FFH SUMMER FEELING
FFH EURODANCE
FFH ROCK
FFH WORKOUT
RADIO SCHLAGERHERZ
FFH SCHLAGERKULT
FFH DEUTSCH PUR
FFH BRANDNEU
FFH LOUNGE
FFH ACOUSTIC HITS
FFH SOUNDTRACK
FFH WEIHNACHTSRADIO
planet radio
planet plus fun
planet plus power
planet plus liebe
planet plus heartbreak
planet plus weihnachten
planet livecharts
deutschrap finest
planet flashback friday
planet the club
planet early morning breaks
planet oldschool
planet nightwax
planet black beats
taylor swift & friends
ed sheeran & friends
the weeknd & friends
david guetta & friends
coldplay & friends
harry styles & friends
dua lipa & friends
justin bieber & friends
beyoncé & friends
80er-Radio harmony
harmony +70er
harmony +90er
harmony +Karneval
harmony +Weihnachten
Neue Deutsche Welle
80er Kultnight
70er-80er Kultnight
80er-90er Kultnight Radio
harmony Feelings
harmony Schlager Radio
80er Divas
80er Superstars
80er Superbands
80er Wave Pop
80er Synthie Pop