Nachrichten > Wiesbaden/Mainz >

In Stadtbibliotheken Tampon und Binde umsonst

In Wiesbadens Stadtbibliotheken - Tampon und Binde umsonst

© dpa

Ab sofort werden in den Damen-WCs in der Stadt- und Musikbibliothek in der Mauritius-Mediathek und in der Stadtteilbibliothek Kostheim kostenfrei Binden und Tampons angeboten. Dafür wurden Automaten installiert.

Die Stadtbibliotheken Wiesbaden werebn auch dafür,, dass Damenhygieneartikel sowie Toilettenpapier und Flüssigseife zur Standardausstattung in öffentlichen Gebäuden gehören sollte. Dies unterstützt nach Auffassung der Bibliothekenleitung  Mädchen und Frauen im Alltag und leistet einen Beitrag zur Enttabuisierung des Themas Menstruation.

Oft reicht das Geld nicht 

Oft reicht für Frauen mit geringem Einkommen das finanzielle Budget nicht für Hygieneartikel. Für sie sind die Kosten für Tampons, Binden oder Schmerzmittel sehr belastend. Stattdessen behelfen sie sich mit Stofffetzen oder bleiben aus Scham zu Hause.

Andere Länder machen es vor

Andere Länder wie Schottland, Neuseeland und Frankreich machen es vor und regeln das Bereitstellen von Menstruationsprodukten in öffentlichen Einrichtungen gesetzlich.

Auch in Wiesbaden ist das Thema in den Fokus gerückt. Die Stadtbibliotheken folgen dem Beispiel der Freiwilligen Feuerwehr Wiesbaden, die seit 2021 kostenfreie Menstruationsprodukte bereithält.

nach oben